Schiedsgericht reduziert Sperre von Clayton Young

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die vom

DEL-Disziplinarausschuss ausgesprochene Sperre gegen den Hamburger

Spieler Clayton Young wurde heute vom Schiedsgericht aufgehoben. Das

Schiedsgericht verurteilt Young nun zu einem Spiel Sperre und zu einer

Geldstrafe in Höhe von 500,00 Euro. Die Sperre ist bereits abgegolten

und Young damit ab sofort wieder spielberechtigt.


Young wurde am 21.02.2005 vom DEL-Disziplinarausschuss wegen seiner

Matchstrafe im Spiel Nürnberg Ice Tigers gegen Hamburg Freezers

(17.02.05), aufgrund einer verletzungsgefährlichen Handlung für vier

Spiele gesperrt.