Saurer Apfel statt GeburtstagstorteMünchen - Iserlohn 0:2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 19. Januar 1998 wurde der EHC München (damals noch HC München 98) gegründet. Am 16. Geburtstag des Vereins zeigten die Red Bulls nicht gerade eine Meisterleistung. Dennoch warf Bulls-Coach Pagé noch nicht die Flinte ins Korn: „Wir sind immer noch im Rennen um die Play-offs.“  Ein wenig utopisch erscheint diese Aussage nach dem, was der EHC Red Bull München gezeigt hatte. Das erste Drittel war wie fast immer eine Demonstration des Potenzials der Münchner. Das einzige, was fehlte, waren zwingende Torchancen.

Die Roosters standen in der Defensive über weite Strecken mehr als unsicher, wurden aber durch die gute Leistung ihres Torhüters Erik Ersberg sowie das Unvermögen des Münchner Angriffs lange im Spiel gehalten. „Erik hat heute eine überragende Leistung gezeigt und war der Garant für den Sieg“, so ein zufriedener Coach der Roosters Jari Pasanen.

Die Red Bulls haben es den Roosters am Sonntag auch nicht schwer gemacht, das Heft des Spiels in die Hand zu nehmen. Querpässe im eigenen Drittel landeten bei den Gegnern, das Angriffsspiel war über weite Strecken zu harmlos. Das Spiel der Hausherren glich zum Geburtstag des Vereins eher einem Armutszeugnis als ernsthaftem Eishockey. Auch wenn sich Pagé noch nicht sicher über den Ausgang der Saison ist, der Ärger und der Unmut der Fans ist ihm gewiss. Während des Spiels tönten aus der Fankurve schon „Pagé raus“-Rufe.  Auch das zweite Geburtstagskind des EHC, Uli Maurer, zeigte Verständnis für die Wut der Fans: „Wenn man so viel Geld für ein Eishockey-Spiel bezahlt und die Mannschaft eine derartige Leistung zeigt, wie wir heute, dann sind Pfiffe für die Mannschaft mehr als berechtigt.“

Elementare Bausteine im Aufbauspiel, die ein Eishockeyspieler normalerweise schon in seinem Nachwuchstraining lernt, machten Red Bulls heute falsch. Am Ende des Spiels war es wieder einmal nur Jochen Reimer zu verdanken, dass das Spiel nur 0:2 ausging.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt in Schwenningen
Travis Turnbull kehrt zu den Straubing Tigers zurück

​Die Straubing Tigers verpflichten den Angreifer Travis Turnbull. Bereits in der Saison 2019/20 lief der gebürtige US-Amerikaner für die Niederbayern auf und konnte ...

Deutsches Gerüst in der Defensive steht
Keller, Länger, Rogl, Haase und Bergman bleiben Augsburger Panther

​Die Augsburger Panther setzen in der Defensive auf bewährte deutsche Kräfte: Torhüter Markus Keller sowie die Verteidiger Henry Haase, John Rogl, Niklas Länger und ...

Verteidiger kommt aus Köln
ERC Ingolstadt verpflichtet Maury Edwards

​Der ERC Ingolstadt verstärkt sich auf der vakanten Position in der Defensive mit Maury Edwards. Bereits von 2018 bis 2020 stand der Rechtsschütze bei den Oberbayern...

Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...