Sascha Goc und Marcel Rodman wechseln nach SchwenningenZwei Neuzugänge für die Wild Wings

Sascha Goc spielt nun für Schwenningen. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)Sascha Goc spielt nun für Schwenningen. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sascha Goc wechselt von den Hannover Scorpions zu den Wild Wings. Der Verteidiger wurde am 14. April 1979 in Calw geboren und spielte seit 1994 in den Schwenninger Nachwuchsmannschaften. Im Alter von 16 Jahren feierte er sein DEL-Debüt im Trikot der Wild Wings. Drei Jahre später wurde er von den New Jersey Devils gedraftet. Nach einem weiteren Jahr in Schwenningen folgte der Wechsel nach Nordamerika. Dort spielte er in der American Hockey League für die Albany River Rats, dem damaligen Farmteam der New Jersey Devils. Als punktbester Verteidiger wurde er ins NHL-Team berufen und lief 13-Mal für die Devils auf. 2002 kehrte der 1,87 Meter große Verteidiger nach Deutschland zurück und unterschrieb einen Vertrag bei den Adler Mannheim, zwei Jahre später lief er für die Hannover Scorpions auf mit denen er im Jahr 2010 Deutscher Meister wurde. In der Meisterschaftsspielzeit der Niedersachsen war Goc punktbester Verteidiger der Liga. «Sascha wird ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft sein, der durch seine Präsenz und seiner Persönlichkeit ein absoluter Leadertyp ist», so Sportmanager Alexander Jäger.

Ebenfalls neu am Neckarursprung ist Marcel Rodman. Der Stürmer kommt von den Bietigheim Steelers zu den Schwenninger Wild Wings. Rodman begann seine Karriere in den Jugendmannschaften des HK Jesenice, ehe er 1998 nach Nordamerika wechselte und dort zunächst ein Jahr lang in der Ontario Junior Hockey League spielte. Weitere Stationen seiner Karriere waren Jesenice, Graz und Wien.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!