Saisonaus für Tommi HuhtalaAdler Mannheim müssen auf den Angreifer verzichten

Angreifer Tommi Huhtala von den Adler Mannheim. (AS Sportfoto / Sörli Binder)Angreifer Tommi Huhtala von den Adler Mannheim. (AS Sportfoto / Sörli Binder)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEL-Saison 2020/21 steht für den kampfstarken Angreifer unter keinem guten Stern. Verletzungsbedingt konnte Huhtala im laufenden Wettbewerb lediglich 28 Hauptrunden- sowie drei Endrunden-Partien für die Adler bestreiten. Dabei gelangen ihm 13 Scorerpunkte (fünf Tore / acht Vorlagen).

Doch Huhtalas Wert für den amtierenden deutschen Meister ist nicht nur an Punkten festzumachen. Seit seinem Wechsel nach Mannheim im Sommer 2018 besticht der Linksschütze durch seine körperbetonte Spielweise, durch seinen Einsatz. Huhtala ist sich für keine Aufgabe zu schade, geht dorthin, wo es wehtut, und riskiert nicht selten Kopf und Kragen für sein Team.

„Es tut mir unheimlich leid für Tommi“, bedauert Sportmanager Jan-Axel Alavaara Huhtalas Saisonaus. „Bis zu seiner Verletzung hat er sehr starke Playoffs für uns gespielt. In Spiel zwei der Viertelfinalserie gegen Straubing, als wir mit dem Rücken zur Wand standen, war er mit zwei Toren maßgeblich am Auswärtssieg beteiligt. Tommi spielt immer mit hoher Intensität und Leidenschaft, bringt Energie aufs Eis und ist in den Special Teams elementar wichtig für unser Spiel.“

Huhtala ist neben David Wolf bereits der zweite Angreifer, der im Kampf um die Meisterschaft nicht mehr zur Verfügung steht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!