Saisonauftakt nach Maß

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Auftakt der Sledge-Eishockey-Saison gewann der ESC Hannover Scorpins gegen die Dresden Cardinals mit 4:1. Der Trainingsrückstand war den ESC Hannover Scorpions nur im ersten Spieldrittel anzumerken. Hatten die Gegner aus Dresden bereits Anfang August mit den Vorbereitungen für die neue Saison starten können und schon ein Trainingslager absolviert, so war es den Scorpions erst vier Wochen später möglich das Eis in der Wedemark zu nutzen.

15 Minuten lang schafften es die von Nationalspieler Robert Pabst trainierten Dresden Cardinals den Deutschen Meister der letzten Saison von gravierenden Torchancen abzuhalten. Ein harmlos verlaufenes erstes Drittel endete 0:0.

Deutliche Worte von Co-Trainer Wolfgang Kempe sollten die Hannoveraner an ihre Tugenden erinnern. Im zweiten Drittel fanden sie den Anschluss an ihre Vorjahresform und schafften es die 450 Zuschauer mit sehenswerten Spielzügen zu begeistern. In der 23. Minute konnte der direkt vor dem Dresdener Kasten lauernde Bleidorn einen gezielten Pass von Segreff ins Netz des Gegners zum ersten Saisontor versenken.

Gleich zwei Minuten später waren es wiederum Segreff und Bleidorn, die Appelkamp die Vorbereitung zum 2:0 lieferten. Die Torchancen häuften sich, doch fehlte das Quäntchen Glück für die Niedersachsen. Weitere gute Torchancen von Hattendorf, Segreff und Bleidorn hätten das Ergebnis schnell in die Höhe treiben können.

Den herausragenden Treffer erzielte Wedde in der 33. Minute. Langer Pass von Segreff überbrückt das Mittelfeld, Wedde umspielt im Alleingang die Dresdner Abwehr und locht zum 3:0 ein.

Drei Minuten vor Spielende konnte Segreff auf Vorlage von Appelkamp auf 4:0 erhöhen, bevor Pabst in der vorletzten Minute den Ehrentreffer für die Sachsen erzielte.

Besondere Vorfreude herrschte jetzt bei den Sledge-Eishockey-Spielern hinsichtlich der nächsten Heimbegegnung, die am 5. Dezember in der TUI-Arena direkt im Anschluss an das DEL-Spiel Hannover-Scorpions - Hamburg Freezers stattfinden wird. Die Partnerschaft zum DEL-Team und die gute Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Marco Stichnoth haben dieses Top-Ereignis ermöglicht.

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!