Roosters weiter mit Züricher

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das große weiße „Z“ im blauen Mittelkreis ziert auch in der kommenden Saison die Eisfläche der

Heimat der Iserlohn Roosters. Am Vormittag unterzeichneten Hans-Joachim Sielaff, Leiter der

Filialdirektion Dortmund der Zürich Versicherung AG, und Geschäftsführer Wolfgang Brück den

Vertrag für die Spielzeit 2004/2005. „Die erneute Verlängerung des Engagements zeigt, dass die

Zürich mit ihrem Sponsorship bei uns heimisch geworden ist. Sie zeigt auch die besondere

Verbundenheit der Zürich mit dem Spitzen- und dem Breitensport,“ unterstreicht Wolfgang Brück in

der heutigen offiziellen Pressemitteilung die gute Zusammenarbeit. Gern erinnert sich der Chef daran,

dass die Zürich Gruppe Deutschland eines der ersten weltweit agierenden Unternehmen war, das die

Sauerländer seit vielen Jahren intensiv unterstützt. Hans-Joachim Sielaff ist in den zurückliegenden

Jahren selbst zum Eishockeyfan geworden. Ganz unabhängig von der privaten Verbundenheit mit

dem Sport, sieht er in den Iserlohn Roosters einen idealen Werbebotschafter. „Das Produkt

Eishockey und die Seriosität, mit der in Iserlohn dieser Sport ausgestaltet wird, ist aus unserer Sicht

einzigartig und vorbildlich“, so Sielaff in der gleichen Presseinformation. Der Erfolg der

Zusammenarbeit zeige sich vor allem auch darin, dass das Sponsoringengagement Thema in

zahlreichen Kundengesprächen sei. Im Märkischen Kreis ist die Zürich Versicherung insgesamt mit

vier Agenturen vertreten. Dazu zählen die Bezirksdirektion Christoph Toka in Hemer, die

Generalagenturen Torsten Bechlenberg und Andreas Frielingsdorf in Iserlohn sowie die

Generalagentur Frank Lewerenz in Nachrodt. Die Zürich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit

tätigen Zurich Financial Service Group. Mit Beitragseinnahmen von mehr als 6,3 Milliarden Euro im

Jahr 2003 und Kapitalanlagen von über 34 Milliarden Euro zählt sie zu den führenden

Versicherungen in Deutschland.

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!