Roosters weisen Verlust aus

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erstmals in ihrer DEL-Geschichte müssen auch die Iserlohn Roosters nach einem Geschäftsjahr einen deutlichen Verlust ausweisen. Das wurde am Abend im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Stammvereins, des Iserlohner EC e.V., bekannt. Insgesamt beläuft sich der Verlust der Iserlohn Roosters GmbH auf 155.420,84 €. Zum ersten Mal seit der Spielzeit 1999/2000 musste auch der Iserlohner EC e.V. ein negatives Ergebnis bekannt geben. Insgesamt beliefen sich die Verluste im vergangenen Geschäftsjahr auf 128.492,26 €.

„Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen.“ Mit diesen Worten beruhigte Clubchef Wolfgang Brück die anwesenden 55 Mitglieder des Iserlohner EC. Viele Probleme, die es bei anderen Vereinen gebe, werde es trotz der Verluste bei den Iserlohnern nicht geben. Dennoch sei es an der Zeit, aus unternehmerischer Sicht die Notbremse zu ziehen. „Wir werden in der kommenden Saison in allen Bereichen, bei GmbH und Verein, einen rigorosen Sparkurs fahren – das nimmt keinen, auch nicht den sportlichen Bereich, aus!“ Allerdings machte Brück unmissverständlich klar, dass der Sparkurs der Roosters nicht zu Lasten des Saisonziels, Platz 10, gehen werde. „Wir werden uns bemühen, den sportlichen Bereich so weit wie möglich auszuklammern.“ Im kommenden Jahr werde der Club auf keinen Fall eine weitere rote Zahl schreiben. Details, wie die Verluste des vergangenen Geschäftsjahres aufgefangen werden, wollte Brück nicht sagen. „Seien Sie versichert, die Lücke wird geschlossen“, versicherte der Rechtsanwalt den Mitgliedern, die den Vorstand dennoch entlasteten.

„Ich breche auch aufgrund dieser Zahlen für Karsten Mende eine besondere Lanze – er schafft es trotz der finanziellen Situation immer wieder eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufzubauen“, sagt Brück mit Blick auf die kommende Saison. Der Club stehe immer im Zwiespalt zwischen sportlichem Erfolg und wirtschaftlichem Handeln, werde aber den eingeschlagenen Weg in keinem Fall verlassen. „Mir ist es lieber, Platz 10 zu verpassen, als in einigen Jahren keine DEL mehr zu spielen“, so Brück.

Die Fans forderte Brück auf, diesen Kurs mit dem Kauf von Karten oder Fanartikeln zu unterstützen. Auch die Sponsoren würden ihren Teil leisten, was man an den gut bis sehr gut laufenden Sponsorengesprächen ablesen könne. „Es scheint in der Wirtschaft wieder ein etwas besseres Klima zu existieren!“ Sorgen um den möglichen Ausfall von Heimspielen aufgrund der finanziellen Entwicklung anderer Clubs macht der Vereinschef sich nicht. „Ich kenne unseren neuen Spielplan und der ist gut.“ Außerdem geht Brück von 15 bis 16 Teams aus, die zumindest die kommende DEL-Saison beginnen werden.

Erster Neuzugang für die neue Saison
Andi Eder kommt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers verstärken sich für die kommende Spielzeit mit Stürmer Andreas Eder. Der 23-Jährige kommt von den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg in den Gäubode...

Torhütergespann bleibt bestehen
Sebastian Vogl verlängert seinen Vertrag in Straubing

Nach Jeff Zatkoff hat auch der 33-jährige Vogl sein Arbeitspapier bei den Straubing Tigers um eine weitere Spielzeit verlängert. Damit bleibt das Straubinger Duo im ...

Auszeichnung zum besten DEL-Verteidiger der vergangenen Saison
Lehtivuori bleibt zwei weitere Jahre in Mannheim

Verteidiger Joonas Lehtivuori hat sein zum Saisonende auslaufendes Arbeitspapier um zwei Jahre verlängert. Demnach wird der 31-jährige Finne bis zum 30. April 2022 d...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 18!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Ein ausführliches Statement des Geschäftsführers
Matthias Roos berichtet über die Lage der Krefeld Pinguine

Matthias Roos, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, bezieht Stellung zu den aktuellen Verhandlungen auf Gesellschafterebene zur Rettung des Clubs in der DEL. Hier d...

Vertrag bis 2022
Patrick Reimer bleibt bei den Nürnberg Ice Tigers

​Die Thoma Sabo Ice Tigers haben unmittelbar vor Beginn des Heimspiels gegen den ERC Ingolstadt ein wichtiges Zeichen gesetzt und die Vertragsverlängerung mit Patric...

Special Teams machen den Unterschied
Mannheim siegt knapp gegen Köln

Die Adler Mannheim konnten ihre Heimpartie gegen die Kölner Haie mit 4:3 gewinnen. Mannheim erzielt ein Unterzahl- und zwei Überzahltore. Nun nur noch drei Punkte hi...

Rund vier Wochen Pause für den formstarken Stürmer
Verletzungspause für Adler-Stürmer Krämmer

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich rund vier Wochen auf Angreifer Nico Krämmer verzichten. Der 27-jährige Landshuter zog sich bei der 4:5-Niederlage nach Pena...

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

DEL Hauptrunde

Dienstag 28.01.2020
Kölner Haie Köln
3 : 5
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Donnerstag 30.01.2020
EHC Red Bull München München
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Freitag 31.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL