Roosters: Vier bis fünf Wochen Pause für Karabin

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Glück im Unglück für Ladislav Karabin und die Iserlohn Roosters: Der 35-

Jährige, der am Freitag bei der 2:4-Niederlage der Sauerländer in Hamburg verletzt

ausgeschieden war, zog sich keine Bänderrisse, sondern „nur“ eine Innenbanddehnung sowie

eine Kreuzbandzerrung im linken Knie zu. Dies ergab eine Kernspintomographie am

Montagnachmittag. Roosters-Mannschaftsarzt Dr. Dirk Mallmann: „Ladis Verletzung ist zum

Glück nicht so schlimm, wie zunächst erwartet.“ Die Iserlohn Roosters rechnen mit einer

Ausfallzeit von vier bis fünf Wochen.