Roosters verzeichnen zwölf Abgänge – Fünf Personalien noch offen

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sechs Tage nach Saisonende gaben die Iserlohn Roosters am

Samstagmorgen die ersten Weichenstellungen für die kommende Spielzeit bekannt.

Wie in fast jedem Jahr stehen einige Veränderungen im Kader bevor.

Erich Goldmann, Martin Knold, Collin Danielsmeier und Bryan

Adams haben bereits gültige Verträge für die neue Saison. Torhüter Dimitrij

Kotschnew hatte schon im vergangenen Frühjahr seinen Vertrag vorzeitig bis 2007

verlängert. Die beiden Essener Michael Wolf und Alexej Dmitriev, sowie Rückkehrer

Matthias Potthoff von den Kölner Junghaien wurden als Neuzugänge bereits

bekannt gegeben. Dmitriev, der in Essen als Deutscher an den Start geht, würde

nach aktuellem Stand in der DEL als Ausländer zählen. Seine Einbürgerung wird

derzeit vorangetrieben. Sollte es mit Dmitrievs Einbürgerung nicht rechtzeitig

klappen, so soll er mit einer Förderlizenz ausgestattet bei einem anderen Klub

Spielpraxis bekommen. Ein zweiter „Fall Alexandrov“ sei aber laut Manager

Mende nicht zu erwarten, da Dmitriev bereits mit neun Jahren nach Deutschland

gekommen sei.

Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit Stürmer Tobias

Schwab, der während der Saison aus Hassfurt zu den Roosters wechselte. Angebote

für die neue Serie haben Ralph Intranuovo, Matt Higgins, Mike Kennedy und Leo

Conti erhalten. Nicht mehr zum Kader gehören werden definitiv „Urgestein“

Oliver Bernhardt, Brian White, Kevin Mitchell, Mike Martin, Roland Verwey, Franz

Fritzmeier, Sven Gerbig, Rhett Gordon, Brett Lysak und auch Igor Alexandrov. Der

Deutsch-Russe konnte die sportliche Führung vor allem als Mannschaftsspieler

nicht überzeugen. Die vertragliche Option wird von den Roosters trotz der großen

Anstrengungen  um die Einbürgerung

Alexandrovs nicht gezogen. Noch nicht ganz „aus dem Rennen“ ist Stürmer

Mark Etz. Hier soll in den nächsten zwei Wochen eine Entscheidung fallen.

Verabschiedet wurden auch die beiden Lockout-Stars Mike

York und John Michael Liles, die aller Voraussicht nach in der kommenden Saison

wieder für ihre Arbeitgeber in der NHL der kleinen Hartgummischeibe nachjagen können.

Mit Blick auf die kommende Saison erklärte Doug Mason, dass man mit elf

vergebenen Ausländerlizenzen in die Saison starten möchte. Acht davon sollen

an Stürmer vergeben werden. In der Verteidigung benötige man zwei deutsche

Verteidiger, jeweils einen unter 23 Jahre und einer über 23 Jahre.

Offen ist derzeit auch noch die Weiterverpflichtung von

Co-Trainer Teal Fowler, dem gerüchteweise einige Angebote aus der DEL und der

Bundesliga vorliegen sollen. Die Vorbereitung auf die Saison 05/06 startet für

das neue Roosterteam am 7. August mit einem einwöchigen Trainingslager im

bayerischen Bundesleistungszentrum Füssen.

Angestrebt wird bei den Roosters auch die Einrichtung einer

Regionalligamannschaft. Manager Karsten Mende erläuterte, dass dieses gerade für

junge Spieler mit Perspektive sportlich wertvoller sei, als die derzeitige

Junioren-Bundesliga. Auf lange Sicht sei ein Regionalligateam sogar überlebenswichtig.

Nicht ganz außer Betracht will man bei einer möglichen sportlichen

Qualifikation auch einen Start in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL). Die

kommenden Wochen bleiben bei den Roosters also sowohl in personeller, als auch

in organisatorischer Hinsicht interessant. (MK)

Und so sieht der aktuelle Iserlohner Kader aus:

Tor: Kotschnew

Verteidigung: Knold, Goldmann, Sondermann, Danielsmeier

Sturm: Adams, Dmitriev (Essen), Wolf (Essen), Potthoff, Schwab

Trainer: Doug Mason

Abgänge: Oliver Bernhardt, Brian

White, Kevin Mitchell, Mike Martin, Roland Verwey, Franz Fritzmeier, Sven Gerbig,

Rhett Gordon, Brett Lysak, Igor Alexandrov, Mike York (zurück zu den Edmonton

Oilers), John Michael Liles (zurück zu den Colorado Avalanche)

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

0:4 gegen Meister München
Trotz Derby-Pleite: ERC Ingolstadt geht zuversichtlich in die Länderspiel-Pause

Mit dem Spiel gegen den EHC Red Bull München war ERCI-Coach Doug Shedden nicht zufrieden, mit dem bisherigen Saisonverlauf jedoch umso mehr. Zu recht!...

Probevertrag des Kanadiers mit deutschem Pass wurde bis 2019 verlängert
Kölner Haie binden Austin Madaisky

Verteidiger konnte die Erwartungen erfüllen....

Von der NHL in die DEL
Red Bull München verpflichtet Nationalstürmer Yasin Ehliz

Nach dem vorerst geplatzten NHL-Traum bei den Calgary Flames hat der gebürtige Tölzer nun ein neues Ziel vor Augen: die vierte Meisterschaft in Serie mit den Münchne...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!