Roosters verpflichten Mark Greig

Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Klub Iserlohn Roosters hat sich für die kommende Saison die Dienste

des 35 –jährigen kanadischen Stürmers Mark Greig gesichert. Greig ist

in der DEL kein Unbekannter. Er spielte in der vergangenen Saison beim

Absteiger Kassel Huskies. Dort wurde er erst kurz vor Punktspielstart

verpflichtet, integrierte sich auf Anhieb gut und wurde letztendlich zu

einem der Topscorer im Team.

Seine Europapremiere feierte er 2003 bei den Hamburg Freezers. Nach nur

einem Jahr an der Elbe kam es trotz gültigen Vertrages vor dem Start

der vergangenen Saison zum Zerwürfnis mit dem damaligen Freezers-Coach

Dave King. Der Wechsel zu den Kassel Huskies folgte. Nach der sportlich

enttäuschenden Saison der Huskies zieht es den Rechtsaußen nun ins

Sauerland. Dort hofft man, dass der erfahrene Greig sich ebenfalls

schnell integriert, seine Scorerqualitäten gut umsetzt und seine

zweifelsohne vorhandene Defensivschwäche verbessern kann.

Aufgrund seiner großen Erfahrung dürfte er auf jeden Fall ein Gewinn

für die Roosters sein. Auf drei „alte Bekannte“ aus Kassel und

Hamburger Zeiten wird er in Iserlohn treffen. Mit Brad Purdie stürmte

er zusammen in Hamburg. Mit Sebastian Jones und Kirk Furey, die

ebenfalls aus Kassel an den Seilersee wechseln, trifft er zwei weitere

ehemalige Mitspieler an.

Insgesamt 125 NHL-Spiele bestritt Greig bisher in seiner Karriere. Der

in High River / Alberta geborene Rechtsaußen spielte in der NHL für

Hartford, Toronto, Calgary und Philadelphia. Allerdings ist ihm der

endgültige Durchbruch in der NHL nie richtig gelungen. Greig war

oftmals ein Pendler zwischen der besten Liga der Welt und den Minor

Leagues IHL und AHL.

In der DEL brachte es Greig auf die beachtliche Ausbeute von 31 Toren

und 46 Beihilfen in 104 Spielen. Einzig seine schwache +/- Bilanz von

-19 aus der letzten Saison trübt, trotz der dabei zu bedenkenden

schwachen Kasseler Saison, den guten Eindruck ein wenig. Anfang August

wird Mark Greig, der sich auf seine neue Herausforderung freut, in

Iserlohn erwartet. (MK - Foto: City-Press)

Der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG zu Gast im Instagram-Livestream
Daniel Kreutzer: „Ich denke schon, dass mein Ehrgeiz und mein Wille immer mehr zu wollen mich da hingebracht haben, wo ich hingekommen bin.“

Die Nummer 23 hängt unter dem Hallendach in Düsseldorf. Es ist die ehemalige Rückennummer von Daniel Kreutzer, der eine beeindruckende Karriere hingelegt hat. Für un...

Die DEL am Freitag
Nur zwei Spiele blieben übrig

​Die Pandemie hat die Deutsche Eishockey-Liga am Freitag stark ausgebremst. Lediglich zwei Spiele finden statt....

Auch DEL-Spiel zwischen Berlin und Straubing findet nicht statt
CHL-Halbfinale fällt erneut aus – diesmal Tappara in Quarantäne

​Corona schlägt mal wieder zu und stoppt das Eishockey. So kann das auf ein Spiel reduzierte Halbfinalduell in der Champions Hockey League zwischen Tappara Tampere u...

Mitglied der Adler-Meistermannschaft 1997
Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorben

Der gebürtige Sonthofener spielte noch für den Mannheimer ERC in der Bundesliga....

Mittwoch 19:00 Uhr – der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG im Live-Interview
Daniel Kreutzer zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

797 – das war sie, die Rekordzahl an Punkten eines Spielers in der Geschichte der DEL, bis Patrick Reimer kam und den Rekord brach. Die 797 gehört zu einer Legende d...

Die DEL am Sonntag
Kölner Haie verlieren auch im Derby gegen die Düsseldorfer EG

​Bei den Kölner Haien läuft derzeit nicht viel zusammen. Im Heimderby gegen die Düsseldorfer EG gelang beim 0:3 nicht einmal ein Torerfolg. KEC-Trainer Uwe Krupp war...

Vertrag bis 2024
Grizzlys Wolfsburg verlängern mit Trainer Mike Stewart

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den bis 2023 laufenden Vertrag mit ihrem erfolgreichen Cheftrainer Mike Stewart vorzeitig um eine weitere Spielzeit verlängert. Der neu...

Absicherung auf der Torwartposition
Oskar Östlund wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther sichern sich auf der wichtigen Torwartposition ab und haben einen weiteren Schlussmann unter Vertrag genommen. Oskar Östlund wechselt von Feh...

DEL Hauptrunde

Sonntag 23.01.2022
Straubing Tigers Straubing
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dienstag 25.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 26.01.2022
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen