Roosters verpassen Big-Point - 2:3 (0:1,1:1,1:1) gegen Nürnberg

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen spannenden Eishockeyabend erlebten die 4150 Zuschauer am Iserlohner Seilersee bei der Partie zwischen den Roosters und den Nürnberg Icetigers. In der kampfbetonten Partie durchlebten die Zuschauer ein Wellenbad der Gefühle. Zunächst zeigten sich die heimischen Kufencracks als das agilere Team, das sich Chance um Chance erarbeitete. Die defensiv eingestellten Franken lauerten auf Konterchancen und gingen teilweise sehr robust zu Werke. Das 0:1 durch Tomlinson in der 13. Minute stellte dann das Chancenverhältnis im ersten Drittel auch ein wenig auf den Kopf.

Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel immer ruppiger. Schiedsrichter Hellwig verhängte zahlreiche Strafminuten. Nürnberg trat im Stile einer Spitzenmannschaft auf und nutzte seine Gelegenheiten eiskalt. Guillets Unterzahltreffer zum 0:2 in der 30. Minute ließ die Siegeshoffnungen der Iserlohner gewaltig schrumpfen. Iserlohn machte zu wenig aus seinen Möglichkeiten und scheiterte immer wieder am glänzend aufgelegten Marc Seliger. Der musste sich allerdings in der 33. Minute geschlagen geben, als Bartolone per Schlagschuss von der blauen Linie zum 1:2 Anschluss traf. Nur wenig später musste Seliger seinen Platz wegen einer Verletzung für Frederic Chabot räumen.

Den um ihre Play-Off Chance fightenden Iserlohnern gehörte dann das letzte Drittel. Angestachelt von den anderen Drittelergebnissen trieben die Zuschauer ihr Team nach vorne. Der Erfolg ließ nicht all zu lange auf sich warten. Cipolla traf auf Zuspiel von Lipsett und King in der 45. Minute zum umjubelten 2:2 Ausgleich.

Weitere Großchancen blieben auf beiden Seiten zunächst ungenutzt. Die größte Chance der Sauerländer vereitelte Referee Hellwig, als Washburn sich aus dem eigenen Drittel kommend bis vor Chabots Tor "durchgetankt" hatte und von hinten gelegt wurde. Die von allen Zuschauern geforderte Strafzeit wurde zum Unmut der Fans nicht ausgesprochen.

Nürnberg überstand die starke Druckphase der Iserlohner somit unbeschadet und zeigte sich selbst eiskalt. Tomlinson klinkte auf Pass von Schinko zum 2:3 in der 56. Minute aus allerdings sehr stark abseitsverdächtiger Position ein.

Auch die Herausnahme von Keeper Waite in der Schlussphase zu Gunsten eines sechsten Feldspielers brachte den Iserlohnern nicht den erhofften Ausgleich.

Nach der Schlusssirene ertönte ein gellendes Pfeifkonzert und zahlreiche Gegenstände flogen auf die Eisfläche. Die heimischen Fans fühlten sich vom Schiedsrichter betrogen. Die direkten Konkurrenten der Sauerländer patzten zwar, aber den Sauerländern läuft nun im Kampf um einen Play-Off Rang die Zeit davon.

Will man den letzten Funken Hoffnung auf eine Teilnahme an der lukrativen Runde erhalten, dann hilft am Sonntag nur ein Erfolg in Augsburg, wo die Roosters von rund 800 Fans begleitet werden. Rund 650 davon werden mit einem Sonderzug in die Fuggerstadt reisen. Erstes Bully im Curt-Frenzel Stadion ist um 18:30 Uhr.

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

Der 19-jährige Angreifer wird zehn bis zwölf Wochen verletzt ausfallen
Valentino Klos fehlt den Adler Mannheim mehrere Wochen

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen auf Angreifer Valentino Klos verzichten. Der 19-jährige Förderlizenzspieler zog sich im Heimspiel geg...

Mannheim verliert 3:6 gegen Krefeld vor heimischer Kulisse
Krefeld stutzt Mannheim die Flügel

Die Krefeld Pinguine gewinnen überraschend in Mannheim. Starke Chancenverwertung ebnen den Sieg beim deutschen Meister, der eklatante Abwehrschwächen offenbarte....

Steffen Tölzer ist neuer Rekordspieler
706 Mal für die Augsburger Panther

​Mit dem Spiel am gestrigen Freitagabend löste Kapitän Steffen Tölzer die Clublegende Duanne Moeser (705 Spiele) als neuen Rekordspieler der Augsburger Panther ab. S...

Derby-Sieg gegen die Düsseldorfer EG
Erster Krefelder Heimsieg seit September

Volle Hütte und ein Derbysieg: Die Krefeld Pinguine haben die Düsseldorfer EG mit 4:3 (2:1, 2:2, 0:0) besiegt. ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 15.11.2019
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Straubing Tigers Straubing
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Red Bull München München
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Sonntag 17.11.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL