Roosters verlängern Vertrag mit Doug Mason

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Club Iserlohn Roosters hat am Vormittag den Vertrag mit Trainer Doug Mason um eine weitere Spielzeit verlängert. Mason hatte im Oktober des vergangenen Jahres das Training bei den Roosters übernommen und kämpft derzeit mit der Mannschaft um den DEL-Klassenerhalt.

„Die Gesellschafter waren sich einig, dass Masons geleistete Arbeit mehr als nur zufrieden stellend ist“, sagt Roostergeschäftsführer Wolfgang Brück. Der 48-jährige habe insbesondere durch sein überdurchschnittliches Engagement überzeugt. Deshalb sei es für die Iserlohn Roosters GmbH keine Frage gewesen, den Kontrakt mit Mason zu verlängern. „Doug kennt zudem unsere Philosophie und ist bereit im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten eine sportlich möglichst erfolgreiche Mannschaft zusammenzustellen“, fügt Brück hinzu. Mit der Vertragsunterzeichnung zum jetzigen Zeitpunkt wollen die Iserlohn Roosters bewusst ein Zeichen für Mannschaft, Fans und Sponsoren setzen. „Langfristig angelegte Ziele und Projekte zu verfolgen, war immer unsere Art. Insofern ist die heutige Vertragsunterzeichnung auch als Hinweis zu verstehen, dass wir den Eishockeysport in Iserlohn und dem märkischen Sauerland unabhängig von aktuellen sportlichen Entwicklungen betrachten und fortentwickeln wollen.

Mason selbst freut sich über die Fortsetzung des Engagements bei den Roosters. „Dieser Verein ist eine Herausforderung für jeden Trainer, außerdem hat man die Gelegenheit in Ruhe mit einem eng kooperierenden Team zusammen zu arbeiten“, so der Familienvater. „Lasst uns anfangen...!“ Mason ist nach Peter Gailer, Greg Poss und Dave Whistle erst der vierte Trainer in der zehnjährigen Vereinsgeschichte der/des Iserlohn Roosters GmbH / Iserlohner EC e.V..


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....