Roosters verlängern Vertrag mit Doug Mason

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Club Iserlohn Roosters hat am Vormittag den Vertrag mit Trainer Doug Mason um eine weitere Spielzeit verlängert. Mason hatte im Oktober des vergangenen Jahres das Training bei den Roosters übernommen und kämpft derzeit mit der Mannschaft um den DEL-Klassenerhalt.

„Die Gesellschafter waren sich einig, dass Masons geleistete Arbeit mehr als nur zufrieden stellend ist“, sagt Roostergeschäftsführer Wolfgang Brück. Der 48-jährige habe insbesondere durch sein überdurchschnittliches Engagement überzeugt. Deshalb sei es für die Iserlohn Roosters GmbH keine Frage gewesen, den Kontrakt mit Mason zu verlängern. „Doug kennt zudem unsere Philosophie und ist bereit im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten eine sportlich möglichst erfolgreiche Mannschaft zusammenzustellen“, fügt Brück hinzu. Mit der Vertragsunterzeichnung zum jetzigen Zeitpunkt wollen die Iserlohn Roosters bewusst ein Zeichen für Mannschaft, Fans und Sponsoren setzen. „Langfristig angelegte Ziele und Projekte zu verfolgen, war immer unsere Art. Insofern ist die heutige Vertragsunterzeichnung auch als Hinweis zu verstehen, dass wir den Eishockeysport in Iserlohn und dem märkischen Sauerland unabhängig von aktuellen sportlichen Entwicklungen betrachten und fortentwickeln wollen.

Mason selbst freut sich über die Fortsetzung des Engagements bei den Roosters. „Dieser Verein ist eine Herausforderung für jeden Trainer, außerdem hat man die Gelegenheit in Ruhe mit einem eng kooperierenden Team zusammen zu arbeiten“, so der Familienvater. „Lasst uns anfangen...!“ Mason ist nach Peter Gailer, Greg Poss und Dave Whistle erst der vierte Trainer in der zehnjährigen Vereinsgeschichte der/des Iserlohn Roosters GmbH / Iserlohner EC e.V..

MagentaSport Cup

Dienstag 24.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 25.11.2020
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Donnerstag 26.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 27.11.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München