Roosters: Sulkovsky ersetzt Greilinger

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Club Iserlohn Roosters hat am Morgen den

28-jährigen Stürmer David Sulkovsky unter Vertrag genommen. Sulkovsky

wird den Platz von Thomas Greilinger einnehmen, der aufgrund einer

schweren Knieverletzung keinen Leistungssport mehr betreiben darf.

Sulkovsky unterzeichnete einen Jahresvertrag und wird bereits heute in

Iserlohn erwartet, um morgen mit der Mannschaft in Unna aufs Eis zu

gehen.

"David ist ein guter, sehr harter Arbeiter", unterstreicht

Roostersmanager Karsten Mende, der gemeinsam mit Cheftrainer Geoff

Ward in den vergangenen Tagen intensiv nach einem Ersatzmann für

Thomas Greilinger gesucht hat. "David und Thomas sind von der

Spielanlage völlig unterschiedliche Spieler", sagt Mende weiter.

Deshalb dürfe man den einen nicht mit dem anderen vergleichen.

"David ist ein schneller Spieler, der einen guten Pass spielen kann

und nach einer verkorksten Saison in Frankfurt zu alter

Leistungsfähigkeit zurückfinden will", betont Roosterstrainer Geoff

Ward. Er ist sich sicher, dass der 28-jährige am Seilersee mit ein

wenig Ruhe an seine alte Leistungsfähigkeit anknüpfen kann.

Sulkovsky begann seine Karriere 1995 beim EHC Freiburg und spielte

insgesamt drei Jahre für den Club aus dem Breisgau. Anschließend

folgte der Wechsel nach Heilbronn, bevor sich 1999 die Hannover

Scorpions für zwei Jahre die Dienste des jungen deutschen Stürmers

sicherten. Aus der Wedemark führte der Weg über die Nürnberg Icetigers

und die Hamburg Freezers zu den Frankfurt Lions. Mit den Hessen gewann

Sulkosky die deutsche Meisterschaft und schoss in 169 Spielen

vierzehn Tore und verbuchte 25 Assists. Die letzte Saison verlief für

den heute 28-jährigen Rechtsaußen alles andere als nach Plan. Aus

diesem Grund entschied er sich, die Frankfurt Lions zu verlassen und

anderswo auf eine neue Chance zu hoffen. Nach dem traurigen

Karriereende von Thomas Greilinger - zumindest dem Ende der Profikarriere; Greilinger spielt künftig für den Deggendorfer SC in der Bayernliga - war Sulkowsky für die Iserlohn

Roosters die erste Wahl. "Wir sind sehr froh, so schnell mit David

einen Vertrag abgeschlossen zu haben", so Roostersmanager Karsten Mende.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München