Roosters: Rich Parent kehrt zurück

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters haben ihre letzte Ausländerlizenz vergeben und mit Rich

Parent einen Torhüter bis Saisonende unter Vertrag genommen. Der Kanadier, der

schon in der Saison 2001/2002 für die Sauerländer in der Deutschen

Eishockey-Liga (DEL) auf dem Eis gestanden hatte und danach auch für die Kassel

Huskies, Eisbären Berlin und Hannover Scorpions aktiv gewesen ist, soll den

Roosters noch mehr Stabilität im Abstiegskampf geben.


„Mit seiner

Erfahrung kann Rich für uns in den letzten 16 Spielen zu einer Schlüsselfigur

werden“, sagt Karsten Mende, Manager der Iserlohn Roosters. Auch Trainer Doug

Mason ist erfreut über die Verpflichtung des 32-Jährigen. „Er strahlt eine

ungeheure Ruhe aus. Das ist genau das, was wir brauchen, um die Klasse zu

halten“, so der 50-Jährige. Und auch Parent kann es kaum noch erwarten, wieder

das Trikot der Iserlohn Roosters zu tragen: „Die Zeit bei den Roosters liegt

zwar schon vier Jahre zurück. Aber ich habe immer noch tolle Erinnerungen. Es

ist schön, bald wieder am Seilersee auf dem Eis zu stehen.“


Rich Parent

absolvierte in seiner Profi-Karriere 32 Spiele in der NHL für die St. Louis

Blues (11), Tampa Bay Lightning (14) und die Pittsburgh Penguins (7). In der DEL

stand Parent für die Iserlohn Roosters, Kassel Huskies, Eisbären Berlin und die

Hannover Scorpions unter Vertrag und kommt auf 152 Spiele bzw. 118 Einsätze.

Sein DEL-Debüt feierte Parent am 4. Januar 2002 im Auswärtsspiel der Iserlohn

Roosters bei den Moskitos Essen. (Foto: City-Press)

Verteidiger verlängert in Oberbayern
Colton Jobke bleibt beim ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt treibt inmitten des Endspurts der Saison 2018/19 die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Colton Jobke hat seinen Vertrag über die Saison h...

Vertragsverlängerung bis 2022
Stefan Adam bleibt Geschäftsführer der Düsseldorfer EG

Die Gesellschafter der DEG haben einstimmig beschlossen, dass der auslaufende Vertrag von Geschäftsführer bis 2022 um drei Jahre verlängert wird. ...

Schwierige Aufgabe beim Tabellenfünften
Eisbären Berlin vor Auswärtsspiel in Ingolstadt

​Vor ihrem zweiten von drei Auswärtsspielen innerhalb von sechs Tagen trainierten die Eisbären Berlin am Donnerstagmittag im Olympia-Eisstadion Garmisch-Partenkirche...

München im Kampf um den ersten Platz unter Druck
Exklusive Topquoten für DEL Spitzenspiel: Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München

Im „vorgezogenen Endspiel um die deutsche Eishockeymeisterschaft“ empfangen am Freitagabend um 19:30 Uhr die Mannheimer Adler an der Tabellenspitze den zweiten EHC R...

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!