Roosters: Melanson-Debüt gegen den Spitzenreiter

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der krisengeschüttelte Tabellenvorletzte der Deutschen Eishockey Liga, die Iserlohn Roosters, erwarten am Sonntagabend den aktuellen Spitzenreiter Eisbären Berlin. Eigentlich eine klare Sache von der Papierform, zumal die Roosters seit fünf Spielen ohne Sieg sind. Dennoch erhofft man sich von den Roosters nach den letzten schweren Tagen und vielen Gesprächen auf allen Ebenen eine Trotzreaktion.

Nach der unterirdischen Vorstellung der Roosters am vergangenen Dienstag gegen die Krefeld Pinguine (0:2) und den darauf folgenden Fanprotesten ging man bei den Sauerländern in Klausur. Zahlreiche Gespräche zwischen den Trainern und den Spielern sollen helfen, die Blockaden in den Köpfen der Spieler zu verscheuchen.

Die Verantwortlichen appelierten unter der Woche an die Fans. Gesellschafter Wolfgang Brück machte deutlich, dass man um den Klassenerhalt spiele und die Unterstützung der Fans dringender denn je brauche. Nach der Verpflichtung von Verteidiger Dean Melanson und der Genesung der angeschlagenen Stürmer James Black (Leiste) und Bryan Adams (Gehrinerschütterung) kann Trainer Doug Mason am Sonntagabend gegen die Eisbären Berlin vier Blöcke aufbieten. Neuzugang Melanson kommt erstmals zum Einsatz und soll helfen der löchrigen IEC-Abwehr mehr Stabilität zu verleihen. Durch die größere Personaldecke darf man gespannt sein, welche Formationen Doug Mason aufbieten wird.

Während die Roosters am Freitag spielfrei waren, kamen die Berliner gegen eben jene Krefelder, die am Dienstag beim Spiel in Iserlohn ebenfalls sehr viel schuldig blieben, nicht über ein 1:2 nach Penaltyschießen hinaus. Eisbären-Coach Pierre Pagé attestierte seinem Team dennoch eine gute Leistung. Sein Team habe in dieser Saison schon einige Spiele gewonnen, in denen es schlecht gespielt habe. Gegen die Pinguine habe man gut gespielt und verloren, so Pagé nach dem Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister. Verzichten müssen die Hauptstädter auf Verteidiger-As Micki DuPont, der bei seinem kranken Vater in Kanada weilt. Verletzungsbedingt fehlen Nils Antons (Knöchelbruch), Sven Felski und Jeff Tomlinson (beide Kreuzbandriss). Erstes Bully in der Eissporthalle am Seilersee ist um 18:30 Uhr.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...