Roosters holen Rückstand im letzten Drittel auf

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL Klub Iserlohn Roosters hat am Sonntagnachmittag seine DEL-Generalprobe bestanden. Zwar langte es am Ende gegen den letztjährigen Play-off Rivalen aus Frankfurt nur zu einem 2:2 Unentschieden, aber Einsatz, Leidenschaft und vor allem die Moral der Mannschaft stimmten.

Oppenheimer hatte die Gäste nach nur 20 Sekunden mit 0:1 in Führung gebracht. Iserlohn zeigte sich im recht ausgeglichenen und von Beginn an hitzig ausgetragenen ersten Drittel unbeeindruckt, schaffte den Ausgleich bis zur ersten Pause aber nicht.

Für die kalte Dusche sorgten im Mitteldrittel erneut die Lions. Bei Hahns Schuss in der 23. Minute verschätzte sich Iserlohns Keeper Maracle, wodurch die Gäste mit 0:2 führten. Das ohnehin nickelig geführte Spiel fand im zweiten Drittel seinen negativen Höhepunkt. Eine Matchstrafe gegen Wren und Disziplinarstrafen gegen die Spieler Ward, Kopitz und Langwieder schraubten die Strafzeitenstatistik weiter in die Höhe. Insgesamt sprach Schiedsrichter vanGameren 120 Strafminuten aus.

Im Schlussdrittel setzten die Roosters zur Aufholjagd an. Wolfs Powerplaytreffer in der 42. Minute und Tappers Ausgleich (47.) waren konsequent abgeschlossene Angriffe. Von den Lions war in diesem Drittel fast gar nichts mehr zu sehen. Wolf, Martens, Schmidt und Hock vergaben aber den Siegtreffer. Am Ende trennten sich beide Teams 2:2 Unentschieden. Ready und Sulkovsky fehlten bei den Roosters

Bis zum „Ernstfall“ in zwölf Tagen stehen für die Roosters am kommenden Wochenende noch die beiden Pokalspiele in Landsberg und Füssen auf dem Programm.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
So lief der NRW-Pokal
Die verrückte Geschichte des vergessenen Pokalsiegers von 1976/77

​Kann ein kompletter Eishockey-Wettbewerb vergessen werden? Ein offizieller Wettbewerb, um genau sein? Mit einem renommierten Sieger? Die Antwort ist: ja! Oder haben...

31-jähriger Schwede kommt von TPS Turku
Linus Fröberg wechselt zu den Löwen Frankfurt

Mit Linus Fröberg kommt ein weiterer Import-Spieler zu den Löwen Frankfurt....

Dimitri Pätzold wird Torwarttrainer des Nachwuchsteams
Andreas Brockmann wird U20-Trainer des EHC Red Bull München

Vor vier Wochen komplettierten die Red Bulls ihr Profi-Trainerteam mit Assistenzcoach Max Kaltenhauser. Nun steht auch das Funktionsteam für den Nachwuchs der Red Bu...

31-jähriger Torhüter mit NHL-Erfahrung
Zane McIntyre wechselt zu den Straubing Tigers

Zur kommenden Spielzeit kommt der US-Amerikaner Zane McIntyre nach Niederbayern, der die Erfahrung von 321 AHL-Partien und acht NHL-Einsätzen in die Organisation bri...

Wechsel ins europäische Ausland
Vertragsauflösung: Maximilian Eisenmenger und Adler Mannheim gehen getrennte Wege

Trotz eines bestehenden Vertrags bis 2025 haben sich Maximilian Eisenmenger und die Adler Mannheim nach nur einer Saison auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeini...

CHL-Sieger und vier finnische Meistertitel
Kölner Haie verpflichten Veli-Matti Vittasmäki

Die Kölner Haie haben Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki verpflichtet. Der 34-jährige Finne gewann in den vergangen drei Jahren drei finnische Meisterschaften und die...

24-jähriger Stürmer bringt NHL-Erfahrung mit
Augsburger Panther holen Riley Damiani

Die Augsburger Panther haben die neunte Importstelle für die DEL-Saison 2024/25 besetzt. Von den Calgary Wranglers aus der American Hockey League wechselt der 24-jäh...

32-jähriger Kanadier gewann zwei Meistertitel mit Berlin
Morgan Ellis kehrt zum ERC Ingolstadt zurück

Der ERC Ingolstadt hat mit Rückkehrer Morgan Ellis einen wichtigen Baustein in der Defensive für die kommende Spielzeit installiert....