Roosters: Heimniederlage gegen Spitzenreiter Ingolstadt

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters müssen weiter auf ihren ersten Heimsieg in der noch jungen Saison warten. Nach der 1:2 Heimniederlage gegen Düsseldorf vor einer Woche, verloren die Roosters auch am Freitagabend mit 1:2 gegen das noch ungeschlagene Team des Spitzenreiters aus Ingolstadt. McDonald, nach 151 Sekunden im ersten Drittel und der Ex-Iserlohner Ast nach 75 Sekunden im zweiten Abschnitt hatten den Grundstein für den Auswärtserfolg gelegt. Yorks blitzschneller Ausgleichstreffer (26.) reichte letztendlich nicht. Die beiden Goalies Waite und Kotscnew vereitelten mit zahlreichen Glanztaten einen torreicheren Abend



Trotz der Niederlage waren die 3700 Zuschauer keineswegs enttäuscht, denn über weite Strecken boten beide Teams hochklassiges Eishockey. Ingolstadt erwies sich letztlich als die etwas abgeklärtere und glücklichere Mannschaft. Das Kennedy-Team bleibt durch den Erfolg am Seilersee weiter ungeschlagen an der Spitze. Am kommenden Sonntag gastieren die Roosters erstmals in dieser Saison im Wolfsburger Allerpark. Dann soll Leo Conti das Iserlohner Tor hüten. Die Roosters dürften gewarnt sein, denn in der vergangenen Saison schied man in der VW-Stadt im Pokal sang und klanglos aus. Erstes Bully ist um 18:30 Uhr. (MK)


Iserlohn Roosters – ERC Ingolstadt 1:2 (0:1/1:1/0:0)


Tore:

0:1 (2:31) McDonald (Sturm/Oswald), 0:2 (21:15) Ast (vonStefenelli/Mann), 1:2 (25:17) York (Knold/Mitchell) PP


Schiedsrichter: Schütz

Strafen: Iserlohn 10 – Ingolstadt 18

Zuschauer: 3703

Jetzt die Hockeyweb-App laden!