Roosters beweisen Moral und besiegen DEG im Penaltyschießen

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 3:2 nach Penaltyschießen besiegten die Iserlohn Roosters am Sonntagnachmittag die DEG Metro Stars. 1722 Zuschauer wollten das Testmatch zwischen den beiden DEL-Kontrahenten in der Unnaer Eissporthalle sehen. Das Team aus der NRW-Landeshauptstadt erwischte den besseren Start und ging nach nur 27 Sekunden durch Herrs Powerplaytor in Führung. Pöttinger erhöhte in der 15. Spielminute sogar auf 0:2 für die Metro Stars. Die kämpferisch überzeugenden Roosters bewiesen allerdings Moral und kämpften sich im letzten Drittel durch Treffer von Gerbig (43.) und Higgins (45.) noch in der regulären Spielzeit auf 2:2 wieder heran.



Im anschließenden Penaltyschießen schaffte Matt Higgins im insgesamt 18. Versuch die Entscheidung. Für Aufsehen sorgte erneut Iserlohns Verteidiger Kevin Mitchell, der den schönsten Penalty verwandelte. In gleicher Manier, wie am vergangenen Freitag gegen KEV-Goalie Rohde, versetzte er diesmal DEG-Keeper Jung. Der Penalty steht im Downloadbereich auf www.eishockey-magazin.com zur Ansicht bereit.

Im Iserlohner Tor stand diesmal Leo Conti, der lediglich beim ersten DEG-Treffer mit einem Schuss durch die "Hosenträger" kalt erwischt wurde, aber ansonsten eine solide Vorstellung bot.

Schon am kommenden Donnerstag treffen beide Teams um 19:30 Uhr an der Düsseldorfer Brehmstrasse erneut aufeinander. Am 17. September starten dann beide Teams in der sicherlich ausverkauften Iserlohner Eissporthalle in die neue DEL-Saison. (MK)

Iserlohn Roosters - DEG Metro Stars 3:2 n.V. (0:2, 0:0, 2:0, 1:0)

Tore: 0:1 (0:27) Herr 5-4, 0:2 (14:51) Pöttinger (Ulrich, Vikingstad), 1:2 (42:51) Gerbig (Higgins, Danielsmeier), 2:2 (44:34) Higgins (Alexandrov), 3:2 (60:00) Higgins

Schiedsrichter: Hellwig (Krefeld)

Strafminuten: Iserlohn 10 - DEG 16

Zuschauer: 1 722

Jetzt die Hockeyweb-App laden!