Roosters auf hervorragendem vierten Platz

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Monate lang hat sich die Fachzeitung Eishockey News unter dem Arbeitstitel "So arbeitet die

DEL im Nachwuchs" intensiv mit den 14 DEL-Klubs beschäftigt und die Nachwuchsarbeit genau

unter die Lupe genommen. Das nun veröffentlichte Ergebnis kann sich aus Sicht der Iserlohn

Roosters sehen lassen. Die Sauerländer rangieren in der Abschlusswertung auf einem hervorragenden

vierten Platz und mussten nur den Adlern Mannheim, den Eisbären Berlin und den Kölner Haien den

Vortritt lassen. "Im Märkischen Kreis ist Eislauf Pflichtfach im Schulsport, dort scouten die Young

Roosters Talente. Im Teilzeit-Internat mit 65 Spielern und einer Privatschule mit 14 Kindern wird

versucht, Eishockey und Schule optimal zu verbinden; vier hauptamtliche Mitarbeiter kümmern sich

um die Organisation", heißt es unter anderem in der Begründung des Blattes. "Wir sind sehr erfreut

über unser Abschneiden und betrachten das Ergebnis als Lohn für die harte Arbeit, die wir im

Jugendbereich leisten", sagt Franz Brozé, der Nachwuchschef der Iserlohn Roosters, in der heutigen

Pressemitteilung der Sauerländer.