Ridderwall: Entspannen, treffen, Spaß habenDüsseldorfer EG

Calle Ridderwall von der Düsseldorfer EG. (Foto: Roland Schicho - www.stock4press.de)Calle Ridderwall von der Düsseldorfer EG. (Foto: Roland Schicho - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die schwedische Luft hat Ridderwall offenbar gut getan. Am vergangenen Sonntag erzielte der 24-Jährige im denkwürdigen Spiel gegen Straubing den Siegtreffer zum 7:6. „Ich kann mich nicht erinnern, jemals an einer Begegnung beteiligt gewesen zu sein, in der so viele Tore gefallen sind.“ Mit elf Treffern und zwölf Torvorlagen ist Ridderwall aktuell viertbester Scorer der Liga. Da müsste die DEG den Vertrag des Stürmers eigentlich verlängern, doch noch sind ihr dazu die Hände gebunden. „Ich liebe es hier zu spielen, allein schon wegen der fantastischen Fans und die neue Saison ist noch sehr weit weg.“ Ridderwall schaut lieber auf die nächst Partie, in der es am kommenden Freitag zu den Nürnberg Ice Tigers geht, die vorgestern gegen Iserlohn ebenfalls 7:6 siegten. „Dann gewinnen wir in der Verlängerung 15:14“, sagte Ridderwall, der am Spektakel gegen Straubing seinen Spaß hatte.

Weniger schön war der Abend für Felix Bick. DEG-Trainer Christian Brittig schenkte dem 20-Jährigen seinen ersten DEL-Einsatz und der Torhüter musste bitteres Lehrgeld bezahlen. „Das tut mir wahnsinnig leid für Felix, aber Bobby Goepfert war froh, mal pausieren zu dürfen“, sagte Brittig. Goepfert musste ab der 38. Minute aber doch wieder ran, weil Brittig seinen Youngster Bick nach sechs Gegentoren erlöste. „Ich hatte auf weniger Gegentreffer gehofft und hätte lieber durchgespielt. Es war sicher kein optimales Debüt, aber mit noch härterem Training und mehr Erfahrung werde ich meine Fehler abstellen“, sagte Bick.

Eine gute und eine schlechte Nachricht gab es gestern von der ärztlichen Abteilung. Henry Martens erlitt nur eine leichte Schulterverletzung und kann heute schon wieder leicht trainieren. Marian Bazany hingegen fällt mit einer Knieverletzung für mindestens vier Wochen aus. „Er wird uns mit seiner Routine sehr fehlen“, sagte Manager Walter Köberle.

Derweil freut sich Bernhard Ebner über die Berufung ins Top Team Sotschi, dem DEB-Perspektivkader, der am 11. Dezember in Chemnitz und am 12. Dezember in Dresden gegen Russland spielt. „Das freut mich sehr. Für die DEB-Nachwuchsteams habe ich ja schon gespielt, aber das Trikot der A-Mannschaft tragen zu dürfen, wird natürlich ein besonderes Erlebnis werden“, sagte der 22-Jährige.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...