Rick Berry verstärkt die Füchse

Lesedauer: ca. 1 Minute

Franz Fritzmeier zuckt mit den Schultern. „Sie brauchten ja nur auf die Anzahl unserer Verteidiger zu schauen. Da war klar, dass wir etwas machen müssen”, sagte der Sportdirektor des Eishockey-Erstligisten. Wer dann noch auf die Leistung in den bisherigen Spielen geguckt hat, wusste zudem: Ein wenig Qualität würde auch nicht schaden. Nun hoffen die Füchse solch einen Verteidiger gefunden zu haben: Rick Berry heißt der neue Mann, der gestern bereits in Duisburg ankam.

Immerhin 197 Mal spielte der 29-Jährige in der National Hockey League für Colorado, Pittsburgh und Washington. Einen Fuchs kennt Berry bereits; denn 2003/04 spielten er und Jean-Luc Grand-Pierre einige Zeit gemeinsam für die Capitals in Amerikas Hauptstadt. Dazu kommen 460 Spiele in der American Hockey League, der stärksten Farmliga der NHL. Zuletzt war er dort für die Springfield Falcons aktiv.

„Rick Berry ist ein Stay-at-home-Verteidiger”, setzt Fritzmeier auf strikte Defensivaufgaben für den neuen Mann, der in Manitoba geboren wurde. Zudem scheint es Berry ab und an auch gerne mal „rappeln” zu lassen, dafür sprechen beispielsweise die 155 Strafminuten in der vorletzten AHL-Saison, als er in Bridgeport spielte. „Wir halten weiterhin die Augen offen”, so Fritzmeier. (the)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...