Rick Adduono: „Wir wollen niemandem einen Gefallen tun“Brisantes Derby zwischen Krefeld und Düsseldorf

Rick Adduono, Trainer der Krefeld Pinguine. (Foto: dpa)Rick Adduono, Trainer der Krefeld Pinguine. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich denke, wir haben eine Mannschaft, die gewinnen kann. Gestern Abend haben wir gegen meinen guten Freund Uwe Krupp gespielt, und ich hatte einen Plan für dieses Spiel, es zu gewinnen. Alle Spieler haben 100 Prozent gegeben.“ Der Krefelder Coach erklärte weiter: „Gegen Düsseldorf zu gewinnen, ist sehr wichtig für unsere Mannschaft, alle Spieler wollen gewinnen. Düsseldorf ist immer eine schwere Aufgabe, die Fans dort sind großartig. Derbys sind immer schwierig, weil beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollen, aber wir müssen uns anstrengen, müssen mehr zeigen, müssen weiterhin beweisen, dass wir auch diese Derbys gewinnen wollen, weil das wirklich die Fans und die Mannschaft glücklich macht. Wir wissen, wie wichtig das für jeden ist. Wir waren sehr gut vorbereitet für Köln und ebenso für Berlin, vielleicht sogar ein wenig zu viel, aber ich will sicher sein, dass wir nichts vergessen. Auch Düsseldorf sollte in der Tabelle nicht dort stehen, wo sie sind, aber die DEL stellt hohe Anforderungen. Es kann jedem passieren, dass man einige Spiele hintereinander verliert, und schon ist man in Schwierigkeiten. Sie stehen jetzt mit dem Rücken zur Wand, und wenn wir ihnen die Suppe versalzen können, wollen wir das tun. Wir wollen niemandem einen Gefallen tun, uns interessiert nur Krefeld; wir wollen gutes Eishockey spielen, wollen das Spiel gewinnen, wollen die kleinen Sachen richtig machen, an denen wir arbeiten, seit ich nach Krefeld zurückgekommen bin.“