Rheinisches Derby in Krefeld – Adler reisen nach BerlinDEL-Spieltagscheck

Können die Adler in Berlin jubeln? Foto © Ice-Hockey-Picture-24Können die Adler in Berlin jubeln? Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Straubing Tigers – ERC Ingolstadt

Die Schanzer aus Ingolstadt befinden sich derzeit in einer Krise. Zwei Punkte aus sechs Spielen, davon kein einziger Sieg. So hatte sich das Cheftrainer Niklas Sundblad offenbar nicht vorgestellt. Am Mittwoch gab es eine bittere 0:4 Niederlage. Bei ihren Gegnern aus Niederbayern läuft es dagegen ein wenig besser. Für die Tigers stehen acht Punkte und zwei Siege aus den letzten sechs Partien zu Buche, davon einer gegen den Lokalrivalen aus München. Trotz des leichten Aufwärtstrends der Straubinger gibt der Wettanbieter HAMSTERbet.com nur eine Quote von 2,25 auf einen Sieg der Tigers aus.

Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG

Erst am vergangenen Dienstag gelang es den Kölner Haien die vier Spiele andauernde Siegesserie der Iserlohn Roosters zu beenden. Diese Siege katapultierten die Sauerländer bis hin auf den elften Tabellenplatz. Von jenen Gefilden kann die Mannschaft von Christian Brittig momentan nur träumen. Fünf von sechs Spielen verlor die Mannschaft vom Rhein zuletzt. Lediglich ein Sieg gegen den Rekordmeister aus Berlin erzielte Düsseldorf. Damit rangiert die DEG weiterhin abgeschlagen auf dem letzten Platz. Wer dennoch auf einen Sieg der DEG setzen möchte, für den bietet Tipico 42€ Gewinn bei 10€ Einsatz.

Augsburger Panther – Hamburg Freezers

Fünf von zuletzt sechs Spielen gewann Augsburg zuletzt. Bei Betrachtung dieser Statistik fällt sofort auf, dass die Mannschaft von Larry Mitchell auf dem besten Weg ist, das zu schaffen, was ihr Gegner von der Nordsee in dieser Saison auch geschafft hat. Die Freezers hingegen sind aber zur Zeit in einer ähnlich guten Verfassung. Am vergangenen Spieltag holte sich das Team von Benoit Laporte die Tabellenführung von den Kölner Haien. Aus diesem Grund gibt es bei einem Sieg der Freezers auch nur 20€ für 10€ Einsatz von den Buchmachern bei Bwin.

Krefeld Pinguine – Kölner Haie

Schon bereits vor einigen Tagen meldeten die Verantwortlichen in Krefeld einen ausverkauften Königpalast. Das verspricht eine aufgeheizte Stimmung auf und neben dem Eis. Die Kölner Haie mussten am vergangenen Spieltag ihre Tabellenführung an die Hamburg Freezers abgeben. Aus diesem Grund gibt es für die Haie mit 2,45 auch eine vermeintlich leicht schlechtere Quote auf den Sieg als für die Pinguine mit 2,25 bei Bet365.

Schwenninger Wild Wings – EHC Red Bull München

Drei der letzten vier Spiele konnten die Wild Wings gewinnen und dennoch befindet sich die Mannschaft von Stefan Mair nur auf dem vorletzten Platz in der Tabelle. In München kommen die Red Bulls im Moment nicht richtig von der Stelle. Auf starke Leistungen wie dem 6:3 gegen die Eisbären Berlin folgten desolate Spiele wie zuletzt gegen den Rivalen aus Straubing. Nach den starken Partien im Dezember scheint dem Team von Pierre Pagé nun ein wenig die Luft und das Personal auszugehen. Trotzdem sind die Red Bulls bei Bwin mit einer Quote von 2,2 Favorit auf den Sieg.

Eisbären Berlin – Adler Mannheim

Zwei Siege, sechs von neun möglichen Punkten: das ist die bisherige Ausbeute von Hans Zach, dem neuen Trainer der Adler Mannheim. Am Freitag geht es für die Kurpfälzer allerdings zum Rekordmeister nach Berlin, die momentan sehr schwer einzuschätzen sind. Zuletzt setzte es für das Team von Jeff Tomlinson vier Niederlagen in Serie. So ein bisschen kriselt es auch aber bei den Adlern, die Yannick Lehoux in dieser Woche den Laufpass gaben. Die Buchmacher von HAMSTERbet.com geben für einen Sieg der Eisbären mit 2,25 eine ähnliche Quote wie für einen Sieg der Adler mit 2,4.

Thomas Sabo Ice Tigers – Grizzly Adams Wolfsburg

Die Grizzly Adams unterstreichen derzeit ihre Ansprüche auf einen Platz unter den ersten sechs, die sich direkt für die Play-offs qualifizieren würden. Fünf Siege in sechs Spielen lautet die Ausbeute für die Niedersachsen. Eine harte Nuss gilt es zu damit zu knacken für die Ice Tigers, die zurzeit ein wenig ins trudeln geraten sind. Trotz der zuletzt guten Leistungen, der Wolfsburger, sind die Nürnberger Favorit beim Wettanbieter Tpico mit einer Quote von 2,0 auf einen Sieg.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...