Renz wird sich bei Cherbajev entschuldigen

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Im Namen des KEC und von Andy Renz entschuldigen wir uns dafür", erklärte Kölns Trainer Hans Zach nach dem Spiel. "Ich habe mir die Szene mehrfach angesehen, Renz erwischte Cherbajev relativ weit von der Bande entfernt und der stürzte unglücklich, knallte dann mit der Hand in den unteren Teil der Bande. Andy Renz tut dies sehr leid, er wird Alexander Cherbajev noch im Krankenhaus besuchen, um sich persönlich dafür zu entschuldigen." Kassels Trainer Gunnar Leidborg bestätigte, dass Andy Renz ein fairer Spieler ist, der niemals absichtlich einen Gegner verletzen würde. Er mahnte aber, man solle nach Attacken in den Rücken des Gegners nicht von Pech sprechen, wenn sich dieser verletze. "Es ist eher Glück, wenn er sich nicht verletzt!" Leidborg erinnerte sich an einen Fall aus seiner Zeit in Lugano, als ein Spieler von hinten in die Bande gecheckt wurde und nun im Rollstuhl sitzt.