Rennen um Platz 10 bleibt spannendDEL-Spieltag kompakt

Daniel Pietta erzielte den Siegtreffer für Krefeld. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Daniel Pietta erzielte den Siegtreffer für Krefeld. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine – Iserlohn Roosters 4:3 (1:0, 2:1, 1:2)

Im Laufe des zweiten Drittels schien sich die Partie zu einer einseitigen Angelegenheit zu entwickeln. Noch vor der ersten Pause hatte Francois Methot (15.) die Schwarz-Gelben in Führung gebracht. Per Doppelschlag hatten Richard Pavlikovsky (33.) und Daniel Pietta (34.) den Vorsprung innerhalb von 50 Sekunden auf 3:0 ausgebaut. Doch Iserlohn schlug zurück. Vor der zweiten Unterbrechung verkürzte Mark Ardelan auf 1:3 (37.). Robert Hock (44.) und Mike York (47.) glichen im letzten Abschnitt zum 3:3 aus. Die Pinguine ließen sich aber nicht schocken: Daniel Pietta erzielte in der 51. Minute den Siegtreffer. Zuschauer: 3052.

Hannover Scorpions – Augsburger Panther 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)


Nach einem torlosen ersten Abschnitt brachte John Zeiler die Gäste in der 26. Minute in Führung. Nur knapp zwei Minuten später glich André Reiß zwar aus, doch Sean O’Connor markierte das 2:1 für die Panther (32.). Jeff Hoggan gelang zwar ein Blitzstart ins letzte Drittel, als er nach nur 13 Sekunden den erneute Ausgleich für Hannover markierte, doch Greg Moore traf in der 46. Minute zur dritten – und letzten – Augsburger Führung. Einen nicht wirklich schönen Rekord haben die Scorpions mit diesem Spiel eingestellt. Wie Weißwasser 1996 hat Hannover nun zwölfmal in Folge daheim verloren. Zuschauer: 3929.

DEL PlayOffs

Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
4 : 1
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 26.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München