Rekordspieler Collin Danielsmeier bleibt Roosters treu

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters haben am Mittwochmorgen den Vertrag mit Verteidiger Collin Danielsmeier um zwei Jahre verlängert. Der 27-jährige bleibt damit bis zum Ende der Saison 2009/2010 am Seilersee. „Collin ist am Seilersee zum Führungsspieler gereift, der uns von seinem Können vollends überzeugt hat“, unterstreicht Manager Karsten Mende. Danielsmeiers Verletzung (komplizierter Armbruch) habe eine Lücke in die Mannschaft des Clubs gerissen, die nur schwer zu füllen gewesen wäre.

„Wir hoffen, dass Collin in den kommenden 10 Tagen aufs Eis zurückkehren und uns in unserem Play-Off-Kampf unterstützen kann“, so Mende weiter. Die Entscheidung zur Fortsetzung der Zusammenarbeit sei dem Manager leicht gefallen. „Spieler, die sich mit derart viel Engagement in unserer Mannschaft einbringen, die ihre Leistung auf dem Eis erbringen und abseits zum Aushängeschild unserer Organisation werden, sind ein besonderes Gut“, unterstreicht der 40-jährige. Insbesondere Spieler, die aus dem eigenen Nachwuchs hervorgehen würden, müssten sehr oft damit leben, immer als ´Lehrlinge` betrachtet zu werden. Dies sei bei Danielsmeier anders. „Collin hat seine Meisterprüfung längst bestanden!“

„Mich freut es, dass die Roosters sich sehr um meinen Verbleib am Seilersee bemüht haben“, betont auch Danielsmeier selbst. Zwar habe es auch andere Optionen gegeben, Teil des Projekts Roosters zu bleiben, sei aber für ihn selbst sehr wichtig gewesen. „Die sportliche Situation am Seilersee ist hervorragend, außerdem ist Iserlohn meine Heimat. Hier lebt meine Familie, hier leben meine Freunde“, so Danielsmeier. Zudem sei ihm einmal mehr bewusst geworden, dass ein gegebenes Wort am Seilersee etwas gelte.

Collin Danielsmeier hat das Eishockeyspielen in den Nachwuchsabteilungen des ECD und des Iserlohner Eishockeyclubs erlernt. Vor genau 11 Jahren stand er zum ersten Mal in der Profimannschaft des Vereins auf dem Eis. In der Spielzeit 2001 / 2002 feierte er mit den Kölner Haien die deutsche Meisterschaft. Anschließend kehrte er nach einem einjährigen Gastspiel in Frankfurt und einer weiteren halben Saison in Köln an den Iserlohner Seilersee zurück. Mittlerweile ist er Rekordspieler der Roosters mit 320 DEL-Partien.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
6 : 5
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
6 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
1 : 6
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing