Reijo Ruotsalainen wird neuer Haie-Co-TrainerFinnischer Coach kommt aus Salzburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Haie haben einen neuen Co-Trainer verpflichtet. Nach dem Weggang von Niklas Sundblad, der die Cheftrainer-Stelle beim ERC Ingolstadt angenommen hat, hat der KEC den Finnen Reijo Ruotsalainen unter Vertrag genommen. Der 53-jährige, der zuletzt fünf Jahre als Assistenz-Coach in Salzburg gearbeitet hat, gewann während seiner bisherigen Laufbahn als Spieler und Co-Trainer insgesamt zehn nationale Meisterschaften, darunter zwei Stanley Cups. Ruotsalainen unterschrieb bei den Haien eine Vereinbarung bis 2014.

Nach einer beeindruckenden Spieler-Karriere als Verteidiger mit 532 NHL-Einsätzen, zwei Stanley-Cup-Siegen mit den Edmonton Oilers (1987, 1990), drei Schweizer Meisterschaften mit dem SC Bern (1989, 1991, 1992), einer finnischen Meisterschaft mit Oulun Kärpät (1981), 122 Länderspielen für sein Heimatland, fünf WM-Teilnahmen, Olympia-Silber 1988 in Calgary und vielen persönlichen Auszeichnungen und Liga-Bestmarken startete Ruotsalainen 1998 seine Trainer-Laufbahn in den USA. Dort stand er bis 2001 als Co-Trainer in der ECHL hinter der Bande (Miami Matadors und New Orleans Brass).

2001 zog es ihn in seine Geburtsstadt Oulu zurück, wo er drei Jahre als Assistenz-Coach arbeitete und 2004 die finnische Meisterschaft gewann.

Nach einem Cheftrainer-Engagement in der zweiten finnischen Liga bei Mikkelin Jukurit (2006/2007) wechselte Ruotsalainen in die Alpenrepublik. Während seiner Zeit in Österreich (2007-2012) gewann Ruotsalainen als Co-Trainer mit seinem Team drei Mal die nationale Meisterschaft (2008, 2010, 2011) und zog ein weiteres Mal ins Finale ein (2009).

Cheftrainer Uwe Krupp: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Reijo. Wir haben in den letzten Wochen mehrere ausführliche Gespräche geführt und ich bin davon überzeugt, dass er uns mit seiner langjährigen Erfahrung und Kompetenz als Trainer und als Spieler weiter helfen wird.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!