Red Bulls weiter Tabellenführer - Haie holen auf!DEL kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Unverändert belegt der EHC Red Bull München die Tabellenspitze. Nur mussten die Roten Bullen in ihrer Heimpartie gegen die Iserlohn Roosters einen Punkt mit ins Sauerland schicken. Mit dem 2:1 nach Penaltyschießen liegen die Bayern jetzt „nur noch“ punktgleich mit den Eisbären Berlin an der Spitze. Das bessere Torverhältnis ist ausschlaggebend.
Mit dem knappsten aller Ergebnisse, einem 1:0, gewannen die Eisbären Berlin bei den Ausgnburger Panther – können nun drei Punkte aus ihrem Auswärtswochenende mitnehmen. Am Dienstag warten dann im Heimspiel die Krefeld Pinguimne.

Die Seidenstädter, deren Play-off-Ambitionen nun auch rechnerisch begraben sind, spielen seitdem nahezu befreit auf. Am heutigen Sonntag luchsten sie den Adler Mannheim beim 4:3-n.P.-Erfolg in der SAP-Arena zwei Punkte und den Sieg ab – und stürzten den Titelverteidiger wohl noch tiefer in die Krise.

Klare Angelegenheten waren dagegen de Siege der Hamburg Freezers (3:0 gegen die Schwenninger Wild Wings), der Kölner Haie (mit dem 4:2 gegen die Grizzlys Wolfsnurg rundeten sie ihr Sechs-Punkte-Wochenende ab) sowie das 4:1 der Thomas Sabo Ice Tigers gegen die Straubing Tigers.
Zu den Ergebnissen und der Tabelle >>

DEL PlayOffs

Sonntag 24.03.2019
Augsburger Panther Augsburg
4 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kölner Haie Köln
4 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
7 : 4
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
0 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!