Red Bulls verschlafen Play-off-StartMünchen - Wolfsburg 0:4

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Gegensatz zu den bisherigen Partien hatten die Red Bulls ihre liebe Mühe, in diese Partie zu finden. Die Gäste aus Niedersachsen agierten, wie gewohnt mit viel Körpereinsatz und konsequenten Forechecking, welches den Gastgebern zunehmend Schwierigkeiten bereitete. Auch eine Spieldauerstrafe gegen Wolfsburgs Nicholas Schaus konnte den Knoten der Red Bulls nicht zum Platzen bringen. Die Grizzly Adams wurden nun auch in der Offensive mutiger, fanden bis dahin aber ihren Meister in Florian Hardy.

Die ersten heimischen Fans begannen unruhig zu werden, denn jetzt stand das berüchtigte zweite Drittel an, das bekanntlich nicht gerade das stärkste der Mannschaft von Don Jackson ist. Dieses Drittel setzte jedoch allem bisher Gesehenen die Krone auf. Die Red Bulls ließen sich derart gehen, wie man es kaum in dieser Saison gewohnt war. Der Spielaufbau war oft zu kompliziert gewählt, genauso die Aktionen in der Defensive, die den Anschein von einer kindlichen Naivität nahelegten. München ließ sich über weite Strecken ausspielen wie eine Schülermannschaft. Deutlich wurde das besonders beim dritten Treffer der Grizzly Adams, als Yannick Seidenberg Tyler Scofield hinter seinem Rücken unbehelligt agieren ließ und seine Augen nur dem Spielgerät widmete. „Wir standen heute zu weit vom Gegner weg und sind nicht ins Spiel gekommen“, konstatierte ein bedienter Trainer Don Jackson.

Auch das Schlussdrittel brachte kaum nennenswerte Offensivaktionen der Gastgeber mit sich. Auch am vierten Treffer, der zugleich der Endstand war, traf die Münchner Defensive, wenn man sie denn heute überhaupt so nennen konnte, eine erhebliche Mitschuld.

Florian Kettemer fand nach der Partie deutliche, ehrliche Worte: „Jeder, der das Spiel heute gesehen hat, hat gesehen, dass wir heute nicht bereit waren, und das muss sich bis am Freitag ändern. Wir müssen das Spiel abhaken, trainieren und voll motiviert in das Spiel am kommenden Freitag gehen.“

Tore:
0:1 (24:47) Christoph Höhenleitner (Tyson Mulock)
0:2 (31:53) Vincenz Mayer (Gerrit Fauser, Marco Rosa)
0:3 (36:31) Tyler Scofield (Vincenz Mayer, Christian Neuert)
0:4 (55:59) Jeffrey Likens (Armin Wurm/4-5, ENG)

Schiedsrichter: Stephan Bauer / Gordon Schukies
Strafen: München 4, Wolfsburg 6 + 5 + Spieldauer (Nicholas Schaus)
Zuschauer: 3735

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

DEL Hauptrunde

Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
4 : 6
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
2 : 0
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL