Red Bulls: Stürmer Keith Aucoin kommt vom HC Ambrì-PiottaNeuzugang beim EHC Red Bull München

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der US-Amerikaner Keith Aucoin wechselt zum EHC Red Bull München. Der bayerische Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat sich damit den Dienst eines weiteren Topstürmers aus der Schweizer National League A (NLA) gesichert. Aucoin spielte zuletzt für den HC Ambrì-Piotta, wo er in 53 Spielen 40 Mal punktete. Im Laufe seiner Karriere absolvierte der 36-jährige Stürmer insgesamt 165 NHL-Partien unter anderen für die Carolina Hurricanes, die Washington Capitals und die New York Islanders. Zwischen 2005 und 2013 stand der Stürmer 500 Mal für deren AHL-Teams auf dem Eis und sammelte dabei 670 Scorerpunkte. Mit dem Hershey Bears (AHL) gewann Aucoin gemeinsam mit Steve Pinizzotto in den Jahren 2009 und 2010 zweimal den Calder-Cup.

Don Jackson, Cheftrainer des EHC Red Bull München ist überzeugt: „Keith Aucoin ist ein Spieler mit herausragenden Fähigkeiten, hat eine hohe Arbeitsmoral und bringt uns im Spiel mit seiner Erfahrung weiter, die er in seiner erfolgreichen Karriere in Nordamerika sammeln konnte. Auch in Europa hatte der damit bereits Erfolg.“ 

Keith Aucoin freut sich auf die neue Herausforderung in Deutschland: „München soll eine tolle Stadt sein. Es ist immer eine große Chance mit einem guten Club, wie dem EHC Red Bull München, um die Meisterschaft spielen zu können. Meine Familie und ich freuen uns schon und ich kann es kaum erwarten, dass die neue Saison endlich losgeht.“

Der Center begann seine Karriere 1997 im College Team der Norwich University (NCAA III), bevor er 2001 zu den Broome County Icemen in die UHL wechselte. Über verschiedene AHL-Teams gelang Aucoin 2005 der Wechsel zu den Carolina Hurricanes in die NHL, für die er in der ersten Saison sieben Partien bestritt. In der Saison 2007/2008 stand er bereits gemeinsam mit Jerome Samson für das AHL-Team der Hurricanes, die Albany River Rats, auf dem Eis. Aucoin ging 2008 zu den Washington Capitals. Bereits im ersten Jahr holte er mit dem AHL-Team der Capitals, den Hershey Bears, den Calder Cup – gemeinsam mit Steve Pinizzotto. Nach vier Spielzeiten und 63 NHL-Partien bei den Capitals wechselte der US-Amerikaner zu den Toronto Marlies in die AHL. Gleichzeitig bestritt er in der Saison 2012/2013 noch 47 NHL-Spiele für die New York Islanders, bevor er dann über die St. Louis Blues 2014 in die Schweiz wechselte. Deutschland wird nun die nächste Station des 36-Jährigen. Hier spielte bereits sein Bruder Phil Aucoin 2007/2008 für die Starbulls Rosenheim. 

10.0 für die Haie, 11.0 Quote für die Ice Tigers
Exklusiver Quotenboost für Kölner Haie - Nürnberg Ice Tigers

Am Freitagabend empfangen die Kölner Haie die Nürnberg Ice Tigers in der Lanxess Arena. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost sichern könnt, erfahr...

München unterliegt Mannheim
Düsseldorfer EG dreht 13-Tore-Schützenfest in Berlin

​Was für ein Torfestival in Berlin: 5000 Zuschauer durften dabei sein, als sich die gastgebenden Eisbären und die Düsseldorfer EG duellierten. Obwohl die Hausherren ...

Assistenzcoach ab sofort nicht mehr am Seilersee
Brad Gratton und die Iserlohn Roosters gehen getrennte Wege

Die Iserlohn Roosters und ihr bisheriger Assistenzcoach Brad Gratton gehen ab sofort getrennte Wege. Gratton steht den Sauerländern aus persönlichen Gründen nicht me...

Belarussischer Nationaltorhüter spielte zuletzt für Dinamo Minsk
ERC Ingolstadt verpflichtet Danny Taylor

Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Danny Taylor. Der belarussische Nationaltorhüter war zuletzt für KHL-Club Dinamo Minsk aktiv und absolvierte in seiner bislang ...

Die DEL am Sonntag
Kölner Haie nun Vierter – Krefeld Pinguine düpieren die DEG

​Der gute Lauf der Kölner Haie geht weiter – und der KEC hat sich nun auch tabellarisch belohnt. Zwar gewannen die Domstädter bei den Augsburger Panthern erst nach P...

Die DEL am Freitag
Krefeld Pinguine setzen sich in München durch

​Der Freitagabend war in der Deutschen Eishockey-Liga für einige überraschende Ergebnisse reserviert....

Neuer Termin wohl im Dezember 2022
DEL Winter Game muss verschoben werden

​Das DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim muss erneut verschoben werden....

Vereinbarung mit SPORT1 endet
Telekom vergibt TV-Rechte für ausgewählte DEL-Spiele an Servus TV

Die Free TV-Spiele der DEL wechseln ab dem 05.12.21 den Sendeplatz. Die Deutsche Telekom intensiviert die Zusammenarbeit mit ServusTV und vergibt eine Sublizenz für ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 02.12.2021
EHC Red Bull München München
2 : 5
Adler Mannheim Mannheim
Eisbären Berlin Berlin
6 : 7
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 03.12.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
EHC Red Bull München München
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Kölner Haie Köln
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Sonntag 05.12.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln