Red Bulls stehen vor dem Halbfinal-EinzugDritter Sieg gegen Bremerhaven

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gerade die Mannschaft aus dem hohen Norden zeigte durchweg eine respektable Leistung über die ganze Saison und sogar in der ersten Play-off-Runde, als die Fischtown Pinguins gegen Ingolstadt den Einzug ins Viertelfinale perfekt machten. Bremerhaven bot München lange Paroli, konnte aber den 3:2 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg der Gastgeber nicht verhindern.

„Wir müssen versuchen, München immer wieder zu ärgern“, so Bremerhavens Coach Thomas Popiesch nach dem ersten Viertelfinalspiel. Auch wenn das nach den ersten beiden Partien noch nicht ganz gelungen ist, wollten die Nordlichter am Sonntag wieder von neuem angreifen, denn Bremerhaven kann nur noch gewinnen und hat nichts mehr zu verlieren. Die Saison war bis dato ein voller Erfolg und alles was jetzt noch kommen sollte, ist das Sahnehäubchen auf der Torte des Einstiegs in die DEL. 

Nach dem Münchner ersten Drittel kann man beinahe schon die Uhr stellen, denn es läuft annähernd ähnlich ab. Die Red Bulls beginnen stark, bringen sich aber mit einem frühen Gegentor immer wieder in die Bredouille. Danach folgt wie meist der Ausgleich noch bis zur ersten Drittelpause.  Auch heute war das Drehbuch des dritten Viertelfinals so gestaltet. In einem hart umkämpften zweiten Drittel hatten die Münchner zwar die zwingenderen Chancen, versäumte es aber, mehr als nur ein Tor zu erzielen.

Somit ging es mit einer hauchdünnen Führung in den Schlussabschnitt. Unter den Augen des ehemaligen EHC- und Nationaltrainers Pat Cortina versuchten die Red Bulls weiterhin die Führung auszubauen, trafen aber auf erheblich mehr Widerstand der Bremerhavener als bisher. Die Gäste konnten nach stetiger Druckerhöhung sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen. In der wenig später folgenden Überzahlsituation leistete sich Bremerhavens Goalie Nieminen einen folgenschweren Schnitzer, als er einen Break nicht konsequent unterbinden konnte. Aucoin nutzte den Abstauber zur Führung in Unterzahl. Diese konnten die Red Bulls gegen eine wie entfesselt spielende Bremerhavener Mannschaft bis zuletzt verteidigen. München gewinnt das dritte Spiel dieser Best-of-Seven-Serie und kann am Mittwoch den Einzug ins Halbfinale schon perfekt machen. Den Fischtown Pinguins tut diese Niederlage besonders weh, denn sie waren heute den Münchnern über weite Strecken ebenbürtig.

„Nach diesem Einsatz heute nichts mitzunehmen, ist schon bitter. München war heute das entscheidende Bisschen besser“, so Gästecoach Thomas Popiesch. „Bremerhaven hat uns heute lange das Leben schwer gemacht.  Am Mittwoch müssen wir wieder bereit sein“, so Don Jackson.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

Die DEL am Freitag
Bremerhaven schnappt sich Tabellenführung – Spiel in Bietigheim ausgefallen

​Der dritte Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga ging nicht komplett über die Bühne – die Spieler der Bietigheim Steelers und des ERC Ingolstadt mussten unverric...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Die DEL am Sonntag
Straubing Tigers stehen nach zwei Spielen auf Rang eins

​Erste Spieltagswochenenden haben etwas so schön Kurioses – weil Mannschaften ganz oben oder ganz unten stehen können, die dort nur selten zu finden sind. Und weil z...

DEL am Freitag
Spannung in Düsseldorf gegen Ingolstadt – Aufsteiger Frankfurt siegt zum Auftakt

​Die Kölner Haie haben am Donnerstag mit dem 6:3-Sieg gegen den EHC Red Bull München vorgelegt – und sind nun auch nach den Freitagsspielen offiziell erster Tabellen...

6:3 gegen EHC Red Bull München
Kölner Haie gewinnen Auftaktspiel der DEL

​Die Kölner Haie sind Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga – und der EHC Red Bull München steht auf dem letzten Platz. Klingt dramatischer, als es ist: Denn d...

Schulterverletzung setzt den Verteidiger zwei Monate außer Gefecht
Adler Mannheim müssen lange auf Lehtivuori verzichten

Die Mannheimer Adler müssen zum Saisonauftakt auf den finnischen Abwehrspieler Joonas Lehtivuori verzichten. Der 34-jährige musste sich einer Schulter-Operation unte...

NADA informierte den DEB
Möglicher Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmung durch Yannic Seidenberg

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist am Mittwoch, 14. September 2022, um 16.30 Uhr seitens der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) über folgenden Sachverha...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.09.2022
Eisbären Berlin Berlin
5 : 4
Löwen Frankfurt Frankfurt
Augsburger Panther Augsburg
2 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 4
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
1 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dienstag 27.09.2022
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter