Red Bulls auf Bärenjagd – Krefeld empfängt IserlohnDEL-Spieltagscheck

Eisbären Berlin gegen EHC Red Bull München - Foto © Ice-Hockey-Picture-24Eisbären Berlin gegen EHC Red Bull München - Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eisbären Berlin – EHC Red Bull München

Am vergangenen Wochenende konnten die Red Bulls mit ihrem Sieg gegen die Kölner Haie bereits die Pre-Play-offs perfekt machen. Die Eisbären müssen für das Erreichen dieses Ziels noch etwas kämpfen, denn der Vorsprung auf den unglücklichen elften Platz beträgt nur vier Punkte. Gegen München soll das Erreichen der Top-Ten endlich gesichert werden. Die Quote für einen Sieg der Eisbären liegt bei den Buchmachern von HAMSTERbet.com bei 1,95.


Schwenninger Wild Wings – Hamburg Freezers

Nach einer beeindruckenden Demonstration von hochklassigem Eishockey ließen es die Hanseaten zuletzt ein wenig gemütlicher angehen. Vier der letzten sechs Spiele verloren die Freezers. Da Hamburg schon fix für das Play-off- Viertelfinale qualifiziert ist, ist das zwar unschön, aber bei weitem nicht dramatisch. Für Schwenningen geht es jetzt nur noch darum, die Saison einigermaßen versöhnlich zu beenden. Ein Sieg gegen den Tabellenführer würde der geschundenen Seele de Wild Wings sicherlich gut tun. Sollte es den Wild Wings wirklich gelingen, die Freezers in die Schranken zu weisen, gibt es von bet at home 32€ Gewinn bei 10€ Einsatz ausgezahlt.


Krefeld Pinguine – Iserlohn Roosters

Noch vor einiger Zeit standen die Roosters auf dem vorletzten Tabellenplatz. Heute, drei Spieltage vor dem Ende der Zwischenrunde finden sich die Sauerländer auf dem neunten Platz wieder. Münchens Coach Pagé nannte dieses Phänomen den „Caron Effekt“. Ob Iserlohn diesen Effekt auch gegen Krefeld weiter fortführen kann, muss abgewartet werden, denn die Pinguine stehen derzeit auf Platz zwei. Aus diesem Grund sind die Pinguine bei den Buchmachern von Bet365 mit einer Quote von 1,75 Favorit auf den Sieg gegen Iserlohn.


Straubing Tigers – Düsseldorfer EG

Dieses Spiel könnte quasi als Duell um die goldene Ananas bezeichnet werden. Für beide Teams geht es um nichts mehr als um die Ehre. Die Pre-Play-offs sind sowohl für die DEG als auch seit letztem Wochenende für die Straubing Tigers passé. Gerade dieser Fakt, dass keine Mannschaft mehr etwas zu verlieren hat, kann diesem Spiel eine besondere Würze geben. Einen würzigen Gewinn von 38€ gibt es für einen Einsatz von 10€, wenn die DEG dieses Spiel gewinnen würde.

Thomas Sabo Ice Tigers – Adler Mannheim

Für beide Teams geht es noch um den Einzug in das Play-off-Viertelfinale. Mannheim steht im Moment auf Platz sechs mit 83 Punkten, Punktgleich mit den Ice Tigers aus Nürnberg. Zwei der letzten drei Duelle zwischen Mannheim und Nürnberg gewannen die Adler. Dennoch ist Nürnberg bei den Buchmachern von Tipico mit einer Quote von 2,15 Favorit auf den Sieg.


Augsburger Panther – Kölner Haie

Die Kölner Haie sind unmittelbar vor der entscheidenden Phase dieser Saison in eine Formkrise gerutscht. Fünf der letzten sechs Partien verlor die Mannschaft von Uwe Krupp. Ihr Gegner aus Augsburg steht zurzeit ebenfalls nicht so da, wie es sich Coach Larry Mitchell wünschen würde. Ein Sieg gegen Köln ist daher Pflicht, wenn die Panther noch die letzte, kleine Chance auf ein Erreichen der Pre-Play-offs wahren wollen. Für einen Sieg der Panther gibt es bei HAMSTERbet.com einen Gewinn von 24,50€ bei 10€ Einsatz.