Red Bull ohne Fortune gegen kämpferische DüsseldorferCortina bald Bundestrainer?

Der EHC Red Bull München musste sich der Düsseldorfer EG geschlagen geben. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Der EHC Red Bull München musste sich der Düsseldorfer EG geschlagen geben. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Laut Hockeyweb-Informationen wird am kommenden Dienstag EHC-Coach Pat Cortina zum Bundestrainer ernannt. Bereits vor einiger Zeit war Cortina Chef der ungarischen Nationalmannschaft. Mittlerweile hat sich der Italo-Kanadier in der DEL einen Namen als hart arbeitender und bescheidener Charakter gemacht.

Diese Eigenschaften überzeugten auch das DEB Gremium, welches über die Verpflichtung des Bundestrainers entscheidet. Nach der Entlassung von Jakob Kölliker suchte man in den Reihen des Deutschen Eishockey-Bundes nach dem passenden Nachfolger. Nach Larry Mitchell und Dan Ratushny klopften die Funktionäre an der Tür von Pat Cortina. Die Entscheidung über die Berufung zum Bundestrainer gilt als gesichert, auch wenn sich der EHC-Coach in der heutigen Pressekonferenz noch nicht dazu äußern wollte. „Ich werde München diese Woche nicht verlassen und unterschrieben habe ich auch noch nichts“, war alles, was heute aus der Münchner Führungsriege zu hören war.

Eishockey wurde heute ebenfalls gespielt. Hierbei zeigte die Mannschaft vom zukünftigen Bundestrainer noch erhebliche Schwächen in der Defensive und im Powerplay und unterlag der Düsseldorfer EG letztlich mit 2:3 (0:1, 2:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung.

Die Gäste vom Niederrhein dominierten das erste und letzte Drittel nach Belieben. Für die Führung sorgte Nikolaus Mondt nach einem folgenschweren Abwehrfehler von Neuzugang Vitkor Ekbom. Trotzdem der EHC Red Bull München das Spiel im zweiten Drittel drehte, reichte es am Ende nicht zum erhofften Sieg. Diesen machte Düsseldorfs Carl Ridderwall durch einen Doppelpack im letzten Drittel und der Overtime zunichte. „Wir waren heute zu leichtfertig mit unseren Chancen im Powerplay und gerieten dadurch immer mehr unter Druck. Das machte uns zunehmend nervöser. Das erste Heimspiel einer Saison ist immer das schwerste“, äußerte sich EHC-Coach Pat Cortina im Anschluss an die Partie.

Fakt ist: der EHC ließ Düsseldorf zu viel Platz auf dem Eis und sicherte den Gästen somit einen kontrollierten Spielaufbau, während die Gastgeber im Powerplay zu zaghaft und umständlich agierten.

Das nächste Heimspiel bestreitet der EHC Red Bull München am kommenden Freitag gegen den Lokalrivalen aus Augsburg. Dies dürfte dem Team den nötigen Antrieb geben, den die Mannschaft heute ein wenig vermissen ließ.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...