Red Bull München verpflichtet Andrew BodnarchukKanadier spielte zuletzt bei den Texas Stars in der AHL

Ist schon herumgekommen: Andrew Bodnarchuk (l.)- (picture alliance / AP Photo)Ist schon herumgekommen: Andrew Bodnarchuk (l.)- (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Red Bull München hat mit Andrew Bodnarchuk einen kanadischen Verteidiger aus der American Hockey League (AHL) verpflichtet. Der 29-Jährige kommt mit der Erfahrung aus 42 NHL- und 694 AHL-Partien zum Deutschen Meister. Zuletzt trug er das Trikot der Texas Stars, für die er in der abgelaufenen AHL-Saison 95 Mal aufs Eis ging und das Finale um den Calder Cup bestritt. Dort unterlag er mit seinem Team in Spiel 7 den Toronto Marlies.

Nun richtet Bodnarchuk seinen Blick auf die Zukunft in der bayerischen Landeshauptstadt: „Ich freue mich sehr, für dieses erfolgreiche Team mit diesem großartigen Trainer zu spielen. Ich habe nur Positives über die Organisation gehört. Und meine Familie und ich freuen uns riesig auf die Zeit in München.“

Der 1,80 Meter große Verteidiger sammelte in seinen 694 AHL-Spielen für die Texas Stars, Lake Erie Monsters, Manchester Monarchs und Providence Bruins 199 Scorerpunkte (41 Tore, 158 Vorlagen). In der Saison 2014/15 gewann Bodnarchuk mit den Manchester Monarchs den Calder Cup. In der NHL trug er die Trikots der Boston Bruins, Columbus Blue Jackets und Colorado Avalanche.

Kader des EHC Red Bull München für die Saison 2018/19:

Torhüter (3): Danny aus den Birken, Daniel Fießinger, Kevin Reich.

Verteidiger (9): Konrad Abeltshauser, Keith Aulie (AL), Andrew Bodnarchuk (AL), Daryl Boyle, Ryan Button, Emil Quaas, Derek Joslin (AL), Hagen Kaisler, Yannic Seidenberg.

Stürmer (13): Mads Christensen, Maximilian Daubner, Andreas Eder, Tobias Eder, Patrick Hager, Jason Jaffray (AL), Maximilian Kastner, Frank Mauer, Jakob Mayenschein, John Mitchell (AL), Trevor Parkes (AL), Mark Voakes (AL), Michael Wolf.

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

0:4 gegen Meister München
Trotz Derby-Pleite: ERC Ingolstadt geht zuversichtlich in die Länderspiel-Pause

Mit dem Spiel gegen den EHC Red Bull München war ERCI-Coach Doug Shedden nicht zufrieden, mit dem bisherigen Saisonverlauf jedoch umso mehr. Zu recht!...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!