Red Bull München spielt in der Olympiahalle gegen Berlin und KölnHockey HALLEluja auch in der Saison 2016/17

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 30.Dezember erwartet der Deutsche Meister den DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin, zwei Tage später empfangen die Red Bulls am 1.Januar 2017 den letztjährigen Playoff-Halbfinal-Gegner Kölner Haie jeweils um 19.30 Uhr.

In der abgelaufenen Spielzeit trugen die Münchner bereits zwei DEL-Heimspiele unter der einzigartigen Zeltdachkonstruktion aus. Am 26.12. des Vorjahres behielt die Mannschaft von Don Jackson mit 6:3 im Derby gegen die Panther aus Augsburg die Oberhand. Fans und Mannschaft zeigten sich nach der Partie überwältigt. „Es war eine besondere Atmosphäre und es hat viel Spaß gemacht vor so einer Kulisse zu spielen. Ein tolles Erlebnis“, so Torschütze Yannic Seidenberg. Mit dem Sieg über den bayerischen Rivalen konnten die Red Bulls ihre damalige Erfolgsserie mit neun Siegen aus elf Partien weiter fortsetzen. „Die beiden Hockey HALLEluja-Partien sind uns aus der Vorsaison noch in bester Erinnerung. Ab diesem Zeitpunkt sind wir so richtig in Fahrt gekommen. Ich hätte nichts dagegen, wenn es in diesem Jahr wieder so läuft“, blickt der Angreifer voraus.

Nur zwei Tage später empfingen die Münchener den DEL-Rekordchampion aus Berlin. Wie auch in der vorherigen Partie zeigten die Münchner in der ausverkauften Olympiahalle eine überzeugende Leistung. Mit 3:0 schickte die Mannschaft um Kapitän Michael Wolf den Gast aus Berlin zurück in die Hauptstadt. „Hockey HALLEluja zählte für die gesamte Mannschaft zu den Highlights der vergangenen Saison. Wir freuen uns erneut auf zwei packende und stimmungsvolle Duelle. Mit Berlin und Köln erwarten uns Top-Mannschaften vor einer hoffentlich ausverkauften Kulisse. Wir wollen unseren Fans jeweils einen Sieg schenken“, so der Kapitän der Münchner.