Rathkes Arbeitsbeginn

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neben dem derzeitigen Tabellenstand des Deutschen Meisters Krefeld Pinguine und dem Beginn des

Count-Down für den Rest der Krisen-Saison steht vor allen Dingen der Dienstantritt von Holger

Rathke als Hallendirektor des König Palast Krefeld im Brennpunkt der Krefelder Lokalpresse.

“Bereits jetzt steht das Eröffnungswochenende des Königspalastes an der Westparkstraße in groben

Zügen”, heißt es beispielsweise in der heutigen Ausgabe der Westdeutschen Zeitung.

“Künstlernamen wie Pink, Dido und André Rieu fielen gestern als eine ´rockige Geschichte´ für die

Jugend am 4. Dezember und ein Konzert tags darauf für die ´älteren Jugend´ wurden genannt. Am

Nikolaustag ist ein Eishockey-Event KEV gegen eine DEL-Auswahlmannschaft mit Ex-KEV-Stars

wie Karel Lang geplant”, geht der Beitrag weiter. Außerdem wird offensichtlich mit dem

Management von Kati Witt verhandelt. Auch ein Länderspiel soll in der neuen Pinguin-Behausung

stattfinden. In der Tageszeitung “Rheinische Post” ist ein bemerkenswertes Zitat von Holger Rathke

bezüglich des Eröffnungsspiels zu lesen. “Kein Meisterschaftsspiel, das könnte der KEV verlieren”,

so der Hallendirektor, der sicherlich auch beim Verein “mitmischen” wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!