Rankel-Hattrick bringt Eisbären-Sieg in IngolstadtIngolstadt - Berlin 1:4

Jubel von Andre Rankel 24 Eisbaeren Berlin nach seinem zweiten Treffer zum 2:1 fuer Berlin - Foto © Ice-Hockey-Picture-24Jubel von Andre Rankel 24 Eisbaeren Berlin nach seinem zweiten Treffer zum 2:1 fuer Berlin - Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 1 Minute

Letzter Hauptrunden-Spieltag und als ob all die vielen Spiele vorher fast unbedeutend wären, sollte sich an dieser Abend Richtungweisend für beide Beteiligten sein. Heimrecht, Gegner, Chancen, es ging um viel und das merkte man von der ersten Sekunde an auch auf dem Eis. Ingolstadt bis auf Ficenec und Jeglic in voller Stärke gegen Berliner, die mit einer Siegesserie im Rücken auch ohne fünf Stammkräfte an der Donau erfolgreich sein wollten. Die Panther im ersten Drittel mit leichten Vorteilen, Robert Sabolic oder Patrick Hager scheiterten an Rob Zepp im Kasten der Eisbären. Emotionales Highlight des ersten Durchgangs war das Duell Travis Turnbull gegen Julian Talbot kurz vor der Pausensirene. Aus einem Haken und Schieben an der Bande wurde ein Schubser des Berliners und diese Aktion beantwortete Turnbull mit fliegenden Handschuhen und Fäusten. Sieger hier der Ingolstädter, Strafen kassierten beide. Und um aus diesem Duell ein Event zu machen und die Gäste noch mehr anzuspornen, gelang John Laliberte acht Sekunden vor dem Drittelende die 1:0 Führung für die Oberbayern.

Und ein Event wurde es, genauer die Andre-Rankel-Festspiele. Mit drei Treffern hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass die Berliner diese Partie drehten. Eiskalt wurden kleinste Fehler und Fahrlässigkeiten der Panther bestraft. Versäumten es die Ingolstädter zunächst, den zweiten Treffer zu markieren, ließen sie sich das Heft zunehmend aus der Hand nehmen und die Gäste zu oft und zu einfach frei vors Tor kommen. Und gegen Eisbären in Fahrt gibt es kaum ein Gegenmittel. Statistisch belegt wird das durch die Anzahl der Torschüsse. Im ersten Drittel 10:6 für die Oberbayern und im zweiten Drittel 6:19 zugunsten der Gäste! Deutlicher kann man den Unterschied zwischen beiden Dritteln nicht darstellen.

Mit diesem Vorsprung konnten die Eisbären im Schlussdrittel verwalten. Ingolstadt zu passiv, harmlos und ideenlos. Nach dem 4:1 durch Florian Busch in Überzahl (50.) sangen die Gästefans schon in die Zukunft blickend: "und am Mittwoch schmeißen wir euch raus". Nach vier Saisonniederlagen und den gezeigten Leistungen am Freitagabend wird es schwer für den ERC Ingolstadt, die Berliner in den Pre-Playoffs zu bezwingen. 

Tore:

1:0 (19:52) John Laliberte (Sabolic, Ross)

1:1 (29:57) Andre Rankel (Mulock T.J., Weiß)

1:2 (35:47) Andre Rankel (Mulock T.J., Weiß)

1:3 (39:49) Andre Rankel (Braun C., Mulock T.J.) PP1

1:4 (49:33) Florian Busch (Christensen, Bell) PP1

Strafen:

ING 12 + 10min Turnbull EBB 8 + 10 min Talbot

Zuschauer:

4451


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...