RAMADA-TREFF Hotelgruppe neuer Sponsor - Dahl muss pausieren

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die internationale Hotelgruppe RAMADA-TREFF ist ab sofort neuer Sponsor der Nürnberg IceTigers (DEL). Damit unterstützt das in Bad Arolsen ansässige Unternehmen einen wichtigen Standort der Deutschen Eishockey Liga. Für das Team der Nürnberg Ice Tigers und die Fans sind die Hotels von RAMADA-TREFF in Deutschland ab sofort der exklusive und offizielle Partner.



Unter dem Motto „Schnell, präzise und emotional: Das ist Eishockey, wie wir es lieben!“ beginnt nun auch bei den Nürnberg IceTigers die Werbekampagne von RAMADA-TREFF, auf die man vor allem in der Arena Nürnberg treffen wird. „Schnell, präzise und emotional: So sind auch die Mitarbeiter in unseren Hotels“, erläutert Marco Nussbaum, Vorstand Vertrieb und Marketing RAMADA-TREFF, die Aktion. "Deshalb sind wir der ideale Partner. Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit den Nürnberg IceTigers. Unser Engagement ist langfristig ausgerichtet und wird wie unser Motto sein: präzise und emotional."



Durch die enge Verbindung mit einer der populärsten Sportarten in Deutschland verspricht sich RAMADA-TREFF eine Stärkung der Markenbekanntheit sowie dynamische Synergieeffekte für die gesamte Gruppe.

In Deutschland ist RAMADA-TREFF mit mehr als 70 Hotels vertreten und hat 2002 netto mehr als 200 Millionen Euro umgesetzt. Als Betreiber von 3- und 4-Sterne-Hotels konzentriert sich die Hotelgruppe auf ein variables Angebot, das sowohl auf Geschäfts- wie auf Freizeitreisende setzt. Die Produktpalette beinhaltet Business-und Urlaubshotels, die sich durch intelligente Marktstrategien ergänzen. Das RAMADA-TREFF Landhotel Nürnberg unweit der Arena Nürnberg, freut sich auf die Partnerschaft mit den Nürnberg IceTigers.

Bislang 117 DEL-Spiele absolvierte Kevin Dahl für Nürnberg - doch die nächsten zwei bis drei Wochen müssen die Ice Tigers auf einen ihrer besten Verteidiger verzichten. Der 34-jährige Routinier erlitt bereits beim Auswärtsspiel in Düsseldorf am 14. November eine Knieverletzung (Aussenmeniskus) und wird sich Anfang Dezember bei Dr. Wolfgang Eichhorn (Straubing) einer Knie-Arthroskopie unterziehen.



Nach dem Ausfall von Christian Schönmoser (Kreuzbandriss) fehlt Trainer Greg Poss somit ein weiterer Verteidiger. Um so wichtiger daher die Verpflichtung von Marek Posmyk (25/HC Pilsen), der am Donnerstag seine erste Trainingseinheit mit den Ice Tigers absolvierte und am Freitag beim Heimspiel gegen Hannover (19.30 Uhr) seinen Einstand im Tiger-Trikot gibt.

Fehlen wird den Ice Tigers gegen die Scorpions Benjamin Barz, der letzten Freitag in Mannheim nach seiner Rauferei mit Adler-Stürmer Fabio Carciola eine Spieldauer-Disziplinarstrafe kassierte und automatisch gesperrt ist. Fraglich ist der Einsatz von Josef Menauer - der Tigers-Stürmer konnte wegen Übelkeit nicht am Donnerstags-Training teilnehmen.

Tigers-Urgestein Martin Jiranek, seit 1996 in Nürnberg und mit insgesamt 155 Toren Spitzenreiter unter den aktuellen DEL-Cracks, steht vor einem weiteren Meilenstein seiner Karriere: Beim Nürnberger Auswärtsspiel am kommenden Sonntag in Augsburg bestreitet der 34-jährige Stürmer sein 400. Spiel für die Ice Tigers und in der Deutschen Eishockey-Liga.

Nationalstürmer Thomas Greilinger (22) steht kurz vor seinem 100. Scorerpunkt in der höchsten deutschen Liga. In bisher 181 DEL-Spielen (München, Schwenningen, Nürnberg) verbuchte Greilinger, der 2001 von den Wild Wings in die Noris wechselte, 96 Punkte (40 Tore, 56 Vorlagen).



Am Freitag nach dem Spiel gegen Hannover steigt in der Nürnberger Rockfabrik (Klingenhofstraße) wieder die After-Game-Party der Ice Tigers. Mit von der Partie sind die Tigers-Cracks Frederic Chabot, Benjamin Barz, Christian Schönmoser und Konstantin Firsanov.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...