"Premiere" überträgt rheinisches Derby

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vier Teams kämpfen an den letzten zwei Spieltagen um zwei noch ausstehende Play-off-Plätze. Im

direkten Duell treffen am morgigen Freitag, dem 11. März, die Krefeld Pinguine auf die DEG Metro

Stars. Der Münchner Bezahlsender “Premiere” zeigt das rheinische Derby ab 19.20 Uhr (Spielbeginn

um 19.30 Uhr) direkt und exklusiv. Aus dem ausverkauften KönigPALAST melden sich Moderator

Thomas Wagner und Ex-Nationalverteidiger Andreas Niederberger, der lange Jahre bei den

Düsseldorfern spielte und das Spiel analysieren wird. Kommentator der Begegnung ist der

Düsseldorfer Sven Kukulies. Nur mit einem Sieg kann die auf Position zehn platzierte DEG (65

Punkte) ihre letzte Chance auf das Viertelfinale noch wahren, müssen aber gleichzeitig auf

Niederlagen der direkten Konkurrenten aus Hamburg und Augsburg hoffen. Krefeld, das derzeit mit

71 Zählern punktgleich mit Hamburg und nur einem weiteren Pünktchen Vorsprung auf die

neuntplatzierten Augsburger Panther auf Rang sieben der Tabelle rangiert, könnte mit einem Erfolg

einen Riesenschritt Richtung Viertelfinale machen. Direkt im Anschluss an die Partie in Krefeld gibt

der Sender im Rahmen der Direktübertragung bekannt, welche Begegnung des 52. und damit letzten

Spieltages der Punktrunde am Sonntag, dem 13. März, direkt übertragen wird.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL