"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vizemeister Eisbären Berlin steht mit einem Bein in der Vorschlussrunde und kann mit einem Sieg im

vierten Play-off-Match in Augsburg bereits vorzeitig den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Der

Münchner Bezahlsender “Premiere” zeigt die Begegnung zwischen den Augsburger Panthern und

den Eisbären Berlin am morgigen Gründonnerstag, dem 24. März, ab 19.20 Uhr (Spielbeginn um

19.30 Uhr) direkt und exklusiv. Als Experte im Studio begrüßt Moderator Michael Leopold den

ehemaligen Nationaltorwart und Klaus Merk, der als gebürtiger Augsburger auch bei den Berlinern

das Tor hütete. Es kommentiert Marc Hindelang. Die Augsburger Panther stehen nach der dritten

Play-off-Niederlage in Folge in der "best-of-seven"-Serie mit dem Rücken zur Wand. Auch

Deutschlands Eishockey-Spieler des Jahrhunderts Erich Kühnhackl kann sich eine erfolgreiche

Aufholjagd der Fuggerstädter nur sehr schwer vorstellen. Dem Sender erklärte der

Rekordtorschütze: "Es ist für mich zwar immer wieder absolut bewundernswert, mit welchen Mitteln

die Augsburger Jahr für Jahr eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, die auch im Konzert

der Großen mitspielen kann. Dennoch würde es mich schon sehr wundern, wenn die Panther nach

dem 0:3-Rückstand noch einmal den Weg zurück Richtung Halbfinale finden würden." Beide Teams

haben laut Kühnhackl wohl auch unterschiedliche Zielvorstellungen: "Die Augsburger haben mit der

Play-off-Teilnahme bereits ihr Saisonziel erreicht, Berlin will Deutscher Meister werden."

DEL PlayOffs

Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim