"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vizemeister Eisbären Berlin steht mit einem Bein in der Vorschlussrunde und kann mit einem Sieg im

vierten Play-off-Match in Augsburg bereits vorzeitig den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Der

Münchner Bezahlsender “Premiere” zeigt die Begegnung zwischen den Augsburger Panthern und

den Eisbären Berlin am morgigen Gründonnerstag, dem 24. März, ab 19.20 Uhr (Spielbeginn um

19.30 Uhr) direkt und exklusiv. Als Experte im Studio begrüßt Moderator Michael Leopold den

ehemaligen Nationaltorwart und Klaus Merk, der als gebürtiger Augsburger auch bei den Berlinern

das Tor hütete. Es kommentiert Marc Hindelang. Die Augsburger Panther stehen nach der dritten

Play-off-Niederlage in Folge in der "best-of-seven"-Serie mit dem Rücken zur Wand. Auch

Deutschlands Eishockey-Spieler des Jahrhunderts Erich Kühnhackl kann sich eine erfolgreiche

Aufholjagd der Fuggerstädter nur sehr schwer vorstellen. Dem Sender erklärte der

Rekordtorschütze: "Es ist für mich zwar immer wieder absolut bewundernswert, mit welchen Mitteln

die Augsburger Jahr für Jahr eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, die auch im Konzert

der Großen mitspielen kann. Dennoch würde es mich schon sehr wundern, wenn die Panther nach

dem 0:3-Rückstand noch einmal den Weg zurück Richtung Halbfinale finden würden." Beide Teams

haben laut Kühnhackl wohl auch unterschiedliche Zielvorstellungen: "Die Augsburger haben mit der

Play-off-Teilnahme bereits ihr Saisonziel erreicht, Berlin will Deutscher Meister werden."

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!