"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch seinen Siegtreffer zum 4:3-Endstand in der sechsten Minute der Verlängerung beendete

Nürnbergs Nationalverteidiger Lasse Kopitz das Play-off-Match im zweiten Viertelfinalspiel

zwischen Mannheim und Nürnberg. Die Franken machten mit dem Auswärtserfolg ihre

Auftaktniederlage wett und glichen die "best-of-seven"-Serie aus. Der Münchner Bezahlsender

“Premiere” zeigt die dritte Partie zwischen den Nürnberg Ice Tigers und dem DEL-Rekordmeister

am morgigen Dienstag, dem 22. März, ab 19.20 Uhr direkt und exklusiv. Moderator Marc Hindelang

analysiert gemeinsam mit Ex-Nationalstürmer Harald Birk die Partie; es kommentiert Michael

Leopold. Die Kontrahenten erlebten gestern ein Wechselbad der Gefühle. Bereits nach 15 Minuten

stand es nach Toren der Nürnberger Petr Fical, Pascal Trepanier und Yan Stastny 0:3, das Spiel

schien entschieden. Doch noch vor der ersten Drittelpause nutzten die Quadratestädter eine

5:3-Überzahlsituation zum 1:3. Jochen Hecht und abermals René Corbet, der bereits den ersten

Treffer erzielte, sorgten für den verdienten Ausgleich. Lasse Kopitz sorgte mit seinem Treffer zum

4:3 für das 1:1 nach Spielen. Damit feierten die Ice Tigers nach vier Niederlagen in Serie ihren ersten

Erfolg überhaupt in dieser Saison gegen das Team von Chefcoach Stéphane Richer.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL