"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch seinen Siegtreffer zum 4:3-Endstand in der sechsten Minute der Verlängerung beendete

Nürnbergs Nationalverteidiger Lasse Kopitz das Play-off-Match im zweiten Viertelfinalspiel

zwischen Mannheim und Nürnberg. Die Franken machten mit dem Auswärtserfolg ihre

Auftaktniederlage wett und glichen die "best-of-seven"-Serie aus. Der Münchner Bezahlsender

“Premiere” zeigt die dritte Partie zwischen den Nürnberg Ice Tigers und dem DEL-Rekordmeister

am morgigen Dienstag, dem 22. März, ab 19.20 Uhr direkt und exklusiv. Moderator Marc Hindelang

analysiert gemeinsam mit Ex-Nationalstürmer Harald Birk die Partie; es kommentiert Michael

Leopold. Die Kontrahenten erlebten gestern ein Wechselbad der Gefühle. Bereits nach 15 Minuten

stand es nach Toren der Nürnberger Petr Fical, Pascal Trepanier und Yan Stastny 0:3, das Spiel

schien entschieden. Doch noch vor der ersten Drittelpause nutzten die Quadratestädter eine

5:3-Überzahlsituation zum 1:3. Jochen Hecht und abermals René Corbet, der bereits den ersten

Treffer erzielte, sorgten für den verdienten Ausgleich. Lasse Kopitz sorgte mit seinem Treffer zum

4:3 für das 1:1 nach Spielen. Damit feierten die Ice Tigers nach vier Niederlagen in Serie ihren ersten

Erfolg überhaupt in dieser Saison gegen das Team von Chefcoach Stéphane Richer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!