"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die besten ausländischen Profis treffen am kommenden Sonntag, dem 6. Februar, auf die deutsche

Nationalmannschaft. Der Münchner Bezahlsender “Premiere” zeigt das Allstar-Match ab 14.15 Uhr

(Spielbeginn um 14.30 Uhr) direkt und exklusiv im deutschen Fernsehen. In der Hamburger Color

Line Arena begrüßt Moderator Michael Leopold den Fußball-Bundesligaprofi Benny Lauth

(Hamburger SV, zuvor TSV 1860 München) als Gast im Studio. Kommentatoren der Begegnung

sind Marc Hindelang und der ehemalige Nationalspieler Jürgen Rumrich, der derzeit seinem Verein

Hamburg Freezers verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht. Bereits zum achten Mal seit 1994

stehen sich die besten ausländischen Akteure der DEL und die deutsche Nationalmannschaft

gegenüber. Vier Erfolge verbuchten die DEB-Cracks, deren drei die Allstars. Die letzten drei Duelle

entschied die Nationalmannschaft für sich. Mit von der Partie ist auch Olaf Kölzig. Der 34-jährige

NHL-Profi der Washington Capitals hütet nach seinem Wechsel zum EHC Eisbären Berlin für das

Nationalteam das Tor. Seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft hat Mirko Lüdemann in einem

Interview mit Premiere bestätigt. Der 31-jährige Verteidiger der Kölner Haie erklärte gegenüber dem

Abo-Sender: "Die Unstimmigkeiten mit dem neuen Bundestrainer haben zu dem Rücktritt geführt.

Für mich steht die Entscheidung fest und ich werde diese Entscheidung auch nicht revidieren."