"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deutsche Meister ist am Wochenende zu Gast in Nürnberg. Die Frankfurt Lions müssen am

kommenden Sonntag, dem 24. Oktober, bei den Nürnberg Ice Tigers antreten. Der Münchner

Bezahlsender “Premiere” berichtet von dieser Partie ab 14.20 Uhr direkt und exklusiv im deutschen

Fernsehen (Beginn: 14.30 Uhr). In der zweiten Drittelpause findet im Rahmen dieser Übertragung

die Auslosung für das Viertelfinale des Deutschen Eishockey-Pokals statt. Dazu erwartet Moderator

Michael Leopold den Torhüter des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg, Raphael Schäfer, der die

Ziehung vornehmen wird. Als Experte analysiert der ehemalige deutsche Nationalspieler Harald Birk

das Geschehen auf dem Eis. Kommentator der Begegnung ist Marc Hindelang. Die Frankfurt Lions

reisen mit der zweitschlechtesten Auswärtsbilanz der Liga in die Franken-Metropole. Bei allen fünf

Partien auf fremdem Eis musste sich der Deutsche Meister in dieser Saison geschlagen geben. Zuletzt

bewies die Truppe von Cheftrainer Rich Chernomaz allerdings eine gute Moral. Im Hessen-Derby

gegen die Kassel Huskies drehten die Lions in eigener Halle nach einem 0:3-Rückstand noch das

Spiel und gewannen mit 5:4 im Penaltyschießen. Die Nürnberg Ice Tigers bejubelten zuletzt ein

Sechs-Punkte-Wochenende. Dem 9:2-Triumph über die Iserlohn Roosters folgte ein 2:0-Erfolg bei

den Eisbären Berlin. Nach der Spielpause in der DEL wegen des Deutschland-Cup bietet der Sender

ab dem 18. November wieder wie gewohnt exklusiv donnerstags ab 19.20 Uhr und sonntags ab

14.20 Uhr eine Direktübertragung aus der höchsten deutschen Spielklasse an.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL