Premiere überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Münchner Bezahlsender Premiere überträgt morgen sowie am kommenden Sonntag, dem 23.

November, zwei Spiele aus der DEL direkt und exklusiv. Zunächst überträgt der Sender morgen die

Partie des Tabellenzweiten Frankfurt Lions bei den Augsburger Panthern ab 19.20 Uhr. Experte im

Studio ist Harald Birk, der unter anderem auch beim Augsburger EV spielte. Drei Tage später strahlt

Premiere die Begegnung zwischen dem ERC Ingolstadt und den DEG Metro Stars ab 14.20 Uhr,

ebenfalls direkt, aus. Ex-Nationalspieler Klaus Merk, gebürtiger Augsburger, analysiert das Match im

Studio. Der Zweitplatzierte der Tabelle, die Frankfurt Lions, müssen am 21. Spieltag zu den

heimstarken Augsburger Panthern reisen. Die Fuggerstädter haben bislang noch keines ihrer zehn

Heimspiele nach regulärer Spielzeit verloren. Lediglich gegen Hamburg mussten sich die Schützlinge

von Trainer Benoit Laporte nach Penalty-Schießen geschlagen geben. Das große Manko in dieser

Saison scheint die Abwehr zu sein. Trotz des guten sechsten Tabellenplatzes haben die Panther mit

bereits 64 Gegentreffern die viertschlechteste Abwehr der Liga. Frankfurt schickt dagegen das

zweitbeste Offensivteam ins Curt-Frenzel-Stadion. Die Hessen haben in 21 Saisonspielen schon 75

Treffer erzielt. Nur Tabellenführer Eisbären Berlin kam auf einen Treffer mehr. Von solch einer

Torausbeute können die Spieler des ERC Ingolstadt zur Zeit nur träumen. Lediglich drei

Mannschaften haben aktuell in der DEL weniger Treffer erzielt als die Offensivabteilung des ERC,

die es auf bislang 54 Tore brachte. Höchst erfolgreich agieren dagegen die Special Teams der

Ingolstädter. Sowohl im Unter- wie im Überzahlspiel boten die Oberbayern starke Leistungen und

zählen hier jeweils zu den besten fünf Mannschaften der DEL. Herausragend ist auch der beste

Torschütze der Liga, das Düsseldorfer Eigengewächs Daniel Kreutzer. Der 24-Jährige, der in der

letzten Saison monatelang auf sein erstes Erfolgserlebnis warten musste, erzielte in dieser Spielzeit

bereits 13 Tore.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...