"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Münchner Bezahlsender „Premiere“ berichtet am morgigen Donnerstag, dem 19. Januar, direkt vom Duell zwischen den Hannover Scorpions und den Füchsen Duisburg. Moderator Marc Hindelang und der Eishockeyspieler des Jahrhunderts, Erich Kühnhackl, analysieren das Spiel in der TUI-Arena ab 19.20 Uhr; die Begegnung des 43. Spieltags kommentiert Michael Leopold.

Der Kampf um den Einzug in die Play-Offs gestaltet sich für Hannover zu einer Berg- und Talfahrt. Noch am vorletzten Spieltag wurde der Sieg gegen Duisburg mit dem begehrten achten Tabellenplatz belohnt, der zur Teilnahme an der Finalrunde berechtigt. Nach der gestrigen 3:4-Niederlage bei den Krefeld Pinguinen rangieren die Scorpions wieder an neunter Stelle. Deutlich abgeschlagen ist dagegen der Liga-Neuling aus Duisburg. Mit 16 Punkten Abstand auf die Play-Off-Plätze befinden sich die Füchse derzeit auf Rang zwölf. - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zeigt „Premiere“ um 1.05 Uhr die Partie zwischen den Philadelphia Flyers und den Boston Bruins aus der NHL ebenfalls. Ob es zum Duell zwischen den deutschen Nationalspielern Dennis Seidenberg und Marco Sturm kommt, bleibt abzuwarten, denn Verteidiger Seidenberg von Philadelphia ist derzeit gesundheitlich angeschlagen. Sebastian Schwele kommentiert die Begegnung. Darüber hinaus berichtet der Sender am Samstag, dem 21. Januar, direkt ab 20.05 Uhr von der Partie zwischen Colorado Avalanche und den Detroit Red Wings.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL