"Premiere" überträgt

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Münchner Bezahlsender „Premiere“ zeigt am kommenden Wochenende zwei Partien aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) direkt und exklusiv im deutschen Fernsehen. Zunächst bieten die Münchner am morgigen Donnerstag, dem 15. Dezember, ab 19.20 Uhr (Spielbeginn 19.30 Uhr) das Match zwischen den Iserlohn Roosters und dem deutschen Meister Eisbären Berlin als Direktübertragung an. Moderator Marc Hindelang meldet sich mit Erich Kühnhackl aus der Eissporthalle am Seilersee; Kommentator ist Sebastian Schwele. Drei Tage später treffen die Adler Mannheim auf die Frankfurt Lions. Die Moderatoren Michael Leopold und Andreas Niederberger berichten von der Partie des 31. Spieltages ab 14.20 Uhr (Spielbeginn 14.30 Uhr) aus der SAP-Arena; kommentieren wird Marc Hindelang. Darüber hinaus zeigt „Premiere“ am nächsten Samstag auch eine NHL-Partie direkt. Ab 23.00 Uhr berichtet Kommentator Thomas Wagner vom Aufeinandertreffen der Buffalo Sabres mit den Pittsburgh Penguins. Im Rahmen der Premiere Wohltätigkeits-Aktion 2005 können Interessenten unter www.premiere.de/charity noch bis Sonntag (16.00 Uhr) ein Spiel gegen das „Premiere On-Air-Team“ ersteigern. Mit dabei ist auch Deutschlands Eishockey-Spieler des Jahrhunderts, Erich Kühnhackl, sowie die Ex-Nationalspieler Andreas Niederberger, Harald Birk, Jörg Mayr und die Moderatoren Michael Leopold, Marc Hindelang und Sven Kukulies. Mitsteigern können alle Hobby- und Freizeitmannschaften. Aktuell (heute um 12.00 Uhr) werden 2.100 Euro für das Match gegen das Premiere Team geboten. Sämtliche Erlöse kommen der Aktion „6 Dörfer für 2006“ (www.sos-kinderdoerfer2006.de) zugute.

DEL PlayOffs

Freitag 29.03.2019
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München