Pre-Playoffs: Grizzlys gleichen aus

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein starker Endspurt mit drei Toren im Schlussdrittel sicherte den Grizzly Adams Wolfsburg am Freitagabend den 4:1 (0:0/1:1/3:0) Sieg in Spiel 2 der ersten Playoff-Runde gegen die Augsburger Panther. Alle Wolfsburger Tore fielen dabei in Über- bzw. Unterzahl. Arvids Rekis, Norm Milley, Marvin Degon und Sebastian Furchner trafen für den EHC.

Wie angekündigt, zeigten die Grizzly Adams ein anderes Auftreten als noch am Vortag. Druckvoll kamen sie aus der Kabine und hatten durch Ken Magowan (3./6.) und Arvids Rekis (4.) gleich gute Chancen. Auch weil Gäste-Goalie Dennis Endras von Anfang an hellwach war, konnte der EHC seine Druckphase aber nicht in Tore ummünzen. Auf der anderen Seite klärte Oliver Jonas stark gegen Chris Collins (7.).

Machtlos war Jonas, als seine Vorderleute zu Beginn des zweiten Abschnitts den von der Strafbank kommenden Matt Ryan übersahen und dieser ungehindert das 0:1 markieren konnte (22.). Dies wiederum schien der Weckruf für den EHC zu sein, der jetzt endlich giftiger agierte und den Gegner zu Strafzeiten zwang. Eine doppelte Überzahlsituation zur Mitte des Spiels ließen die Grizzlys noch ungenutzt verstreichen, um mit einem Mann mehr dann doch endlich zuzuschlagen. Glänzend von Mike Green und Jason Ulmer vorbereitet, traf Rekis per Direktabnahme im Slot zum 1:1 Ausgleich (37.).

Mit drei weiteren Treffern im Schlussdrittel sicherten sich die Grizzlys schließlich den Sieg und glichen die Serie zum 1:1 aus. Zunächst fälschte Norm Milley in Überzahl einen Schlenzer von Marvin Degon zum 2:1 ab (49.), dann traf Degon selbst mit einem Gewaltschuss bei doppelter Überzahl zum 3:1 (50.). Noch einmal eng hätte es werden können, als Collins auf und davon war. Jonas aber behielt die Nerven und klärte glänzend (53.). Mit einem Treffer in Unterzahl besorgte Sebastian Furchner den 4:1 Endstand (59.).

"Die Mannschaft hat Reaktion gezeigt, es war ein ganz anderes auftreten als noch am Donnerstag. Wir haben geduldig und diszipliniert gespielt und unsere Stärken im entscheidenden Moment ausgespielt", sagte EHC-Trainer Toni Krinner nach der Begegnung.

Spiel 3 findet am Sonntag, 08.03.2009, in Augsburg statt. Anpfiff im Curt-Frenzel-Stadion ist um 14.30 Uhr.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

DEL Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
4 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 2
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
5 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
6 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter