Pokal: Metro Stars mit Glück in Runde zwei

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Düsseldorfer EG hat mit einer mäßigen Leistung die zweite Pokalrunde

erreicht. Die Metro Stars besiegten vor 2500 Zuschauern den EV Duisburg mit

3:2. Die Entscheidung zugunsten des Favoriten fiel im zweiten Abschnitt.

Fabian Brännström, Matthias Hart und Neuzugang Martin Hohenberger trafen für

die Gäste zu einer beruhigenden 3:0-Führung. Im letzten Drittel kamen die

aufoperungs kämpfenden Füchse durch Treffer von Klaus Micheller und Andre

Grein heran, doch den großen Wurf vereitelte DEG-Keeper Andrej Trefilov. Das

Geburtstagskind rettete mit guten Paraden den Sieg. "Wir haben nicht gut

gespielt", sagte DEG-Kapitän Trond Magnussen selbstkritisch. "Aber zum

Saisonstart am Donnerstag gegen Krefeld werden wir eine andere Mannschaft

auf dem Eis erleben, da bin ich mir sicher."