Pokal: Aus in Heilbronn - Keine Lizenz für Korinek, Smith und Scerban

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg sind in der ersten Runde des Deutschen Eishockey Pokals ausgeschieden. Beim Zweitligisten Heilbronner Falken unterlagen die Freiburger heute in der Verlängerung unglücklich mit 5:6. Unglücklich deshalb, weil die Wölfe eine tolle Moral bewiesen hatten und ohne Korinek, Smith und Scerban einen 0:4-Rückstand ausgeglichen hatten. Noch dazu musste Trainer Dolak ab Ende des zweiten Drittels auf Mares verzichten, der nach einem Check von Sinner ins Krankenhaus gebracht wurde.

Die Wölfe Freiburg bestritten ihr Pokalspiel in Heilbronn ohne Petr Korinek, Matt Smith und Bedrich Scerban. Wölfe-Coach Thomas Dolak hat entschieden, dass diese drei Akteure vorerst keine Ausländerlizenz für die DEL erhalten. Allerdings sind die Fälle unterschiedlich gelagert. Während Dolak bei Korinek und Smith mit den in der Vorbereitung gezeigten Leistungen nicht zufrieden war, war bei Kapitän Scerban fraglich, ob der Verteidiger tatsächlich seine Verletzung vollends auskuriert hat. In seinem Fall wollen die Wölfe noch abwarten, wie sich sein gesundheitlicher Zustand entwickelt. Korinek und Smith können weiter am Training der Wölfe teilnehmen und sich für den DEL-Kader empfehlen. Ihnen steht es aber auch frei, ihre Agenten einzuschalten, um sich einen neuen Club zu suchen. Thomas Dolak hat in den vergangenen Tagen bereits Verhandlungen mit potenziellen Nachfolgekandidaten geführt. Weit gediehen sind dabei die Verhandlungen mit einem Mittelstürmer. Unter Umständen fällt am morgigen Montag schon die Entscheidung, ob der Center verpflichtet wird.

Mit starken Leistungen hat sich Rawil Khaidarow als Gastspieler in der Vorbereitung für den DEL-Kader der Wölfe Freiburg empfohlen. Seit diesem Wochenende steht nun auch fest, das Khaidarow in der DEL für die Freiburger aufs Eis gehen wird. Der Flügelstürmer, der nicht unter das Ausländerkontingent fällt, hat das Wölfe-Angebot angenommen und einen Vertrag unterschrieben. (ehcf.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...