Pleiten, Pech und Pannen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Pulverturm begannen die Straubing Tigers gegen die Krefeld Pinguine ohne zu warten. bis die Pinguine richtig warm waren. Die erste heiße Szene gab es bereits nach wenigen Sekunden vor dem Gehäuse der Krefelder. Es war ein schnelles und hartes Drittel, vor allem weil Schiedsrichter Lars Brügemann viel laufen lief. Und das war gut so. Es gab für beide Fanlager einiges zu sehen. Die Stimmung unter den 4.013 Zuschauern war gewohnt gut. Die letzte Woche noch etwas schläfrigen Anhänger der Tigers sind endgültig aus ihrem Sommerschlaf erwacht. Auf dem Eis hatte Straubings Stewart die beste Chance des ersten Abschnitts. Er scheiterte jedoch am guten Langkow. Für Krefeld vergab Blank eine 100%ige. Doch auch hier war Straubings Pätzold der bessere.


Auf das zweite Drittel wollten beide Teams nicht all zu lange warten und waren sehr früh zurück auf dem Eis. Die ersten 10 Minuten des Drittels gehörten den cleverer spielenden Krefeldern. Auch wenn das Spiel 5-5 geführt wurde, hatte man zeitweise den Eindruck das die Pinguine einen mehr auf dem Eis hatten. Und gerade als die Tigers wieder ihre Linie fanden, wurden sie in der 31. Minute gnadenlos ausgekontert. Stephens bediente Hager mustergültig und der lief allen auf und davon. Obwohl Pätzold noch dran war, fand die Scheibe den Weg hinter die Linie. Jetzt wurde das Spiel so fortgesetzt wie das erste Drittel endete - offen. Pech hatten beide Team immer wieder das beiden Torleute einen ausgezeichneten Tag erwischten. Ein besseres Team konnte man kaum erkennen. Aufregung gab es noch mal in der 37. Minute als sich Aldag und Goren nahe kamen. Auslöser war jedoch ein Check von Hinten von Derek Hahn.


Der Schlussabschnitt boot ein um 180 Grad gedrehtes Bild im Vergleich zum Mitteldrittel. Die Tigers nahmen fahrt auf, konnten jedoch beste Chancen nicht ins Tor bringen. Pannen gab es aber immer wieder im Spielaufbau. Zu oft wurde der Puck tief gespielt. Auf diese Spielweise reagierten die Pinguine durch geschicktes Stellungsspiel. Die insgesamt viel eingespielter wirkenden Krefelder erhöhten in der 42 Minute durch Trepanier auf 0:2. Straubing versuchte zu drücken und Krefeld ging etwas die Puste aus. Allerdings blieb es bei den Versuchen. Wie es gehen kann zeigten in der 55. Minute Meloche, Osterloh und Withcotton. Letzter erzielte den ersten Straubinger Saisontreffer in Minute 48. Jedoch zu spät. Time out und 6. Feldspieler brachten nicht mehr den erhofften Ausgleich, so dass Krefeld letztendlich der glücklichere, eingespieltere und cleverere Sieger des Auftaktspieles war.


Tore 1:2 (0:0/0:1/1:1)

0:1 31. Patrick Hager (Charlie Stephens); 0:2 43. Pascal Trepanier ( Boris Blank); 1:2 48. Dustin Withcotton (Eric Meloche, Sebastian Osterloh)


Strafen: Straubing 14 + 10 Hahn; Krefeld 12


SR Brüggemann; LR Velkoski, Müns


Zuschauer 4.013


Bericht Armin Holl-Wagner


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vorschau 50. Spieltag der PENNY DEL
Spannung in der DEL: Kampf um Playoff-Plätze intensiviert sich in der 50. Runde mit Schlüsselduellen

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) steuert die Jubiläumssaison auf ihren Höhepunkt zu....

6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

DEL Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter